Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 24. Oktober 2018

Amazon-Aktie kurz vor dem Crash?

Finanzkrise: Der nächste Crash kommt bestimmtBetrachtet man den historischen Kursverlauf der Amazon-Aktie könnte man fast schon meinen, man betrachtet die Entwicklung von Bitcoin. Die Explosion nach oben ist ähnlich stark, wenn auch über einen etwas längeren Zeitraum. In jüngster Zeit gab es jedoch einen kleinen Dämpfer, auf den ersten Blick, mag der noch gering sein, ober folgt hier nicht evtl. bald ein größerer Crash?

Irrationaler Höhenflug?

Bereits bei Bitcoin konnte man sich die Frage stellen, ob das alles Irrsinn ist? Nun hat aber Amazon natürlich einen klaren Vorteil gegenüber der Kryptowährung: echte Kunden, einen hohen Nutzen, solide Umsätze und in den letzten Jahren auch Gewinne. Aber reicht das aus, um einen Kurswert von über 1.500 Euro zu rechtfertigen? Bei diesem Kurs und dem aktuellen Gewinn hat das KGV einen Wert von über 185! Es würde also 185 Jahre dauern, bis sich das Investment auf dem Papier gelohnt hat.

Umsatz, Gewinn und KGV

Natürlich ist Umsatz und Gewinn nicht alles. So hat Amazon zwar einen extrem hohen Umsatz, der Gewinn ist jedoch erst seit 2015 auf einem Niveau, so dass man sagen kann, hier wird profitabel gearbeitet. Daher war der Kurs vor 2015 schon extrem hoch und viel Vorschusslorbeeren eingepreist. Nun, mit eintretendem Gewinn ist der Kurs noch mal höher geschnellt. Die Zeit des billigen Geldes hat hier auch noch seinen Beitrag geleistet. Doch wie hoch soll der Kurs noch steigen? Hier ist schon extrem viel Vorschuss drin. Und gerade mit der hohen Marktabdeckung ist langsam ein Niveau erreicht, an dem der Umsatz nicht mehr exorbitant steigen kann. Und mit den aktuell über 500.000 Mitarbeitern wird im Verhältnis nur wenig unterm Strich verdient.

Forbes als Messlatte

Laut Forbes hat Jeff Bezos ein umgerechnetes Vermögen von etwa 125 Milliarden Euro. Die Basis sind natürlich hier seine Anteile an Amazon zum aktuellen Kurs. Nun setzt man die anderen Milliardäre in der Liste zum Vergleich an: Diese folgen jetzt schon mit einem großen Abstand und allesamt sind sie natürlich ebenso über ihre Unternehmen (die meist deutlich mehr Gewinn als Amazon abwerfen) bewertet. Eine erneute Kursverdoppelung ist aus diesem Blickwinkel mehr als unrealistisch.

Fazit

Amazon ist groß, macht großen Umsatz und "kleinen" Gewinn. Amazon dominiert den Handel und spielt seine Macht langsam gekonnt aus. Amazon ist aber auch ein wenig wie die Titanic, die als unsinkbar galt. Der Eisberg könnte sich auch in Form von zuspitzenden Steuergesetzen und Regulierungen zeigen. Und auch so hohe Bewertungen können bei negativen Kurseffekten und steigenden Zinsen schnell verpuffen. Ob ein Crash kommt? Ein kleines Zucken nach unten war schon zu sehen, ob ein großer Crash folgt, wird die Zeit zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum