Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 14. Februar 2019

Hat der Bitcoin-Kurs den Tiefpunkt erreicht?

Der Kurs von Bitcoin fiel am 14. November unter die Marke von 6.000 US-Dollar und viele hatten die Hoffnung auf einer Umkehrung dieses Abwärtstrends. Der anschließende Ausverkauf kam im Dezember bei etwas über 3.000 US-Dollar zum Stillstand.

Folgt auf das Tief die Erholung?

Bitcoin steht nächstes Jahr wieder vor einer Halbierung der Belohnung für Miner - was zu Spekulationen führt, dass die Kryptowährung 2019 ihren Tiefpunkt erreichen könnte.

Bereits im Januar 2015 gab es einen Abwärtstrend, bevor es im Juli 2016 eine Nach einer Halbierung der Belohnung für Miner wieder nach oben ging.

Während die Anleger darauf hoffen, dass sich die Geschichte wiederholen wird, ist die Korrekturrallye noch etwas schwach und weitere Verluste sind nicht unwahrscheinlich.

MACD liefert ein erstes Signal

Dies könnte sich jedoch in naher Zukunft ändern, da die Divergenz der gleitenden Durchschnittskonvergenz (MACD) auf einen nachlassenden Abwärtsdruck hinweist.

Der MACD bewegt sich in der Regel in Richtung der Kursentwicklung und zeigt die Stärke einer Bewegung an. Der wöchentliche MACD von Bitcoin ist jedoch vom primären rückläufigen Trend abgewichen, d.h. der Preis erreichte im Dezember ein Tief, während der MACD ein höheres Tief erreichte.

Technisch gesehen könnte eine Erholung eintreten, allerdings sind gerade bei Kryptowährungen solche Indikatoren oft trügerisch. Denn die Kurse folgen nicht immer einer Logik wie in klassischen Forex-Märkten. Gerade bei Trades von reinen Krypto-Währungspaaren ist es mit der Transparenz nicht immer ganz so gut bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum