Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 30. Dezember 2020

Bitcoin-Miner verdienen 1 Million US-Dollar pro Stunde

Die Gewinnung der Kryptowährung via Mining ist aktuell etwa eine Million US-Dollar pro Stunde wert. Die Entschädigung für die Bitcoin-Extraktion wurde im Mai zwar um die Hälfte gekürzt. Seit diesem Halving haben die Miner nur noch 6,25 Bitcoin als Belohung pro Block. Die Umsätze haben sich in den letzten zwei Monaten allerdings fast verdreifacht, ebenso wie der Bitcoin-Markt.

Mining-Hardware macht den Unterschied

Da der Abbau wieder lukrativ ist, geben viele Akteure in der Branche immer mehr Geld für neues Equipment aus, um wertvolle Anteile an Haschisch zu gewinnen. Laut BTC-Echo könnten die Vereinigten Staaten in den kommenden Wochen ihren Rückstand mit der Lieferung neuer Mining-Geräte an Mining-Betreiber aufholen.

Steigender Bitcoin-Kurs sorgt für Aufwind

Ein Grund ist auch, dass der Goldrausch der Bitcoin-Miner durch die Marktexplosion der letzten Wochen angeheizt wurde. Die ersten öffentlichen Akteure, die 2020 in den Kryptominingsektor einsteigen, sind Iran und Kasachstan. Zu Gunsten der kleineren Teilnehmer weltweit wird sich das Kräfteverhältnis möglicherweise ändern.

Chinesische Miner mit Problemen

Auch China zieht mit strengen Gesetzen die Schrauben für Miner an. Im Zusammenhang mit der Zahlung von Versorgungsleistungen oder der Abschaltung vom Stromnetz schafft die Regierung immer mehr bürokratische Hürden. Im Gegensatz zu den bisherigen vorderen Rängen könnte sich das Land dann allmählich von seinem derzeitigen Platz entfernen. Zudem deutet einiges darauf hin, dass die meisten Miner ihre Bitcoin-Vorkommen tatsächlich schnell wieder verkaufen, um neue Hardware zu finanzieren.

Kleine Bitcoin-Miner sind keine Millionäre

Wer nun aber das große Geld wittert, der muss leider entäuscht werden. Der Aufwand für das Mining ist inzwischen so hoch, dass kleine Miner selbst mit viel verfügbarer Hardware kaum eine Chance gegen die großen Mining-Pools haben. Die Zeit der Millionäre, die mit weniger Aufwand ins Mining-Business oder Bitcoin-Trading engestiegen sind, ist leider längst vorbei. Der Markt ist zunehmend von den großen Akteuren besetzt.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum