Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 9. Januar 2018

USD startet gestärkt in die Woche

An diesem Dienstag kann sich der US-Dollar gegenüber den anderen Leitwährungen behaupten. Sein Kurs bewegt sich auf einem Wochenhoch. Die Nachfrage der Anleger nach der Greenback genannten Währungen zog an, da sich Spekulationen an den Märkten um mögliche Leitzinsschritte durch die Fed drehen.

Zinserhöhungen in Sicht

Geht es nach dem Präsidenten der San Francisco Fed John Williams, so wird die US-amerikanische Konjunktur kräftig von den Steuergeschenken von Trumps Reform profitieren. Daher stellt er die Möglichkeit in den Raum, dass die Zentralbank gleich drei Mal in diesem Jahr an der Zinsschraube drehen könnte.

Noch sportlicher nimmt es die Vorsitzende der Fed in Cleveland, Loretta Mester. Mester prognostiziert vier Zinsschritte in diesem Jahr und begründet dies mit der soliden Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt.

Euro muss sich zurückziehen

Solche Worte hören die Anleger an den Devisenmärkten gern. Der Ausblick auf bald steigende Zinsen in den USA stärkt dem US-Dollar den Rücken, die Nachfrage nach der Währung zieht an. In der Folge kletterte der US-Dollar-Index auf 92,27.

Gegenüber dem gestärkten US-Dollar musste sich der Euro heute zurückziehen. Seit einem Hoch bei 1,2083 USD am vergangenen Donnerstag geht es für EUR/USD abwärts. Zuletzt notierte das Währungspaar bei 1,1930 USD.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum