Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Währungspaare

Gehandelt werden immer Währungspaare, denn man kauft eine Währung A und verkauft immer gleichzeitig eine Währung B. Daher wird der Handel immer in A/B angegeben. Der erste Teil A wird als Basiswährung bezeichnet, B steht für die Kurswährung. Wenn man nun also Währungspaar kaufen will, kauft man die Basiswährung A und verkauft die Kurswährung B. Der jeweilige Kurswert gibt an, wie viel von der Kurswährung benötigt wird, um eine Einheit der Basiswährung zu erwerben. Am Beispiel EUR/USD würde eine Kurswert von 1,3111 besagen, dass man 1,3111 Dollar bezahlen muss, um einen Euro zu kaufen. Im Gegenzug würde man für einen Euro theoretisch 1,3111 Dollar bekommen, wenn man ihn verkaufen will (Kauf- und Verkaufspreis liegen aber in der Praxis auseinander).

Folgende Währungspaare mit dem US-Dollar werden am meisten gehandelt:

Abkürzung Länder
EUR/USD Euro Zone / USA
USD/JPY USA / Japan
GBP/USD Großbritannien / USA
USD/CHF USA / Schweiz
USD/CAD USA / Kanada
AUD/USD Australien / USA
NZD/USD Neuseeland / USA

Weitere Währungspaare mit dem Euro:

Abkürzung Länder
EUR/CHF Euro Zone / Schweiz
EUR/GBP Euro Zone / Großbritannien
EUR/CAD Euro Zone / Kanada
EUR/AUD Euro Zone / Australien
EUR/NZD Euro Zone / Neuseeland

Weitere Währungspaare mit dem Yen:

Abkürzung Länder
EUR/JPY Euro Zone / Japan
GBP/JPY Großbritannien / Japan
CHF/JPY Schweiz / Japan
CAD/JPY Kanada / Japan
AUD/JPY Australien / Japan
NZD/JPY Neuseeland / Japan

Weitere Währungspaare mit dem Britischen Pfund:

Abkürzung Länder
GBP/CHF Großbritannien / Schweiz
GBP/AUD Großbritannien / Australien
GBP/CAD Großbritannien / Kanada
GBP/NZD Großbritannien / Neuseeland

Dann gibt es natürlich noch sehr viele exotische Währungspaare, die man natürlich auch handeln kann, die aber für den Einstieg erst mal nicht relevant sind.

Impressum