Erste Schritte beim Traden

Forex Trading

Geschrieben von Tobias Selb am 31. März 2015

Griechenlandstreit schickt Euro auf Talfahrt

Europa und der Euro

Die eingetrübte Anlegerstimmung gegenüber dem Euro beschert der europäischen Gemeinschaftswährung zum Wochenbeginn einen rasanten Kurssturz. Aktuell steht besonders der anhaltende Zwist zwischen der neuen griechischen Regierung und seinen Geldgebern im Fokus der Devisenmärkte. Während des europäischen Vormittags erreichte das Währungspaar EUR/USD bei 1,0714 USD seinen tiefsten Stand der vergangenen Handelstage. Inzwischen hat sich der Kurs leicht gefangen und notiert bei 1,0746 USD.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 30. März 2015

Dollar wieder im Kursplus

USA und der Dollar

Nach einer schwachen letzten Woche zeigt sich der US-Dollar an diesem Montag erneut gestärkt und notiert auf breiter Front gegenüber anderen Leitwährungen deutlich höher. Unterstützung erhält er von einem grundsoliden Konjunkturbericht aus den Vereinigten Staaten und dank der neuesten Äußerungen der Fed-Vorsitzenden Yellen drängt er die europäische Gemeinschaftswährung aufs Neue kursabwärts. EUR/USD handelte am europäischen Morgen bei 1,0820, während die Märkte kritisch die Verhandlungen um die griechischen Staatsschulden verfolgen.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 27. März 2015

Inflationsdaten entlocken Yen keine Regung

Japan und der Yen

Noch Mitte des Monats März schrieb der Kurs des Währungspaars USD/JPY Rekorde und erreichte ein Siebenjahreshoch. Seitdem aber geht es stetig bergab. Trotz der heute veröffentlichten, durchwachsenen Zahlen aus Japan schaffte es der US-Dollar nicht, sich gegen seinen japanischen Konkurrenten durchzusetzen. USD/JPY notierte weitgehend unverändert bei 119,41 JPY, während der Greenback die Gunst der Anleger verspielte.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 26. März 2015

Aufstieg und Fall im Kurs des Pfunds

Britisches Pfund (GBP)

Während des europäischen Vormittags legte das britische Pfund gegenüber dem US-Dollar ordentlich zu und erreichte ein Wochenhoch. Aufwind erhielt die Währung von optimistischen Zahlen aus dem Einzelhandel Großbritanniens. Inzwischen jedoch ist es zu einer dramatischen Kurskorrektur gekommen, das Pfund handelte bei 1,48 USD und erreichte damit erneut seinen Tiefstwert von vergangenem Mittwoch. Solide Zahlen vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt stärkten dem Greenback den Rücken.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 25. März 2015

Ifo-Index: Deutsche Wirtschaft im Aufschwung

Trading-Chart

Aller Spannungen mit Russland, der Ukrainekrise und der nicht enden wollenden Debatte um die Schulden Griechenlands zum Trotz gestalten sich die Aussichten für die deutsche Wirtschaft dieser Tage glänzend. Nur so jedenfalls lässt sich der heute vorgelegte Ifo-Geschäftsklimaindex interpretieren. Dax und Euro hingegen zeigten auf diese Publikation kaum eine Reaktion, die Gemeinschaftswährung notierte bei 1,0945 USD.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 24. März 2015

Inflation kann Dollar-Abstieg nicht aufhalten

USA und der Dollar

Trotz der Veröffentlichung optimistischer Inflationsdaten aus den Vereinigten Staaten hielt die Korrekturbewegung im Kurs des US-Dollars auch am heutigen Dienstag weiter an. Die Bekanntmachung des US-Arbeitsministeriums reichte nicht aus, um die Stimmung der Anleger gegenüber dem Greenback merklich aufzuhellen, der Wechselkurs musste gegenüber wichtigen Hauptwährungen Verluste hinnehmen. So gab der US-Dollar-Index auf 96,90 nach und das Währungspaar EUR/USD notierte zeitweise über der Marke von 1,1 USD.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 23. März 2015

Geplatzte Zinsfantasien belasten US-Dollar

USA und der Dollar

Vergangenen Mittwoch sorgte die amerikanische Federal Reserve Bank für eine große Enttäuschung an den Devisenmärkten. Indem sie den Weg für die anstehende Zinswende zwar frei machte, konkrete Termine für erste Leitzinsanhebungen jedoch weiter hinauszögerte, ließ sie die Zinsspekulationen vieler Marktteilnehmer mit einem Schlag verpuffen. Konkrete Auswirkungen auf den US-Dollar-Index waren letzte Woche noch nicht zu erkennen, doch an diesem Montag zeigte sich die amerikanische Währung gegenüber den anderen Leitwährungen geschwächt.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 20. März 2015

Euro: Griechenland weiterhin im Fokus

Europa und der Euro

An diesem Freitag zeigt sich die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar wieder deutlich gestärkt. Der Wechselkurs konnte einige seiner Verluste vom Vortag wieder wett machen, das Währungspaar EUR/USD durchbrach die 1,07er-Marke und steuert inzwischen auf einen Wert von 1,08 USD zu. Für Auftrieb sorgen die neu aufgenommenen Verhandlungen über weitere Finanzhilfen für Griechenland.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 19. März 2015

Fed: Weder Geduld noch Eile

Trading-Chart

Wie von vielen Marktbeobachtern erwartet, bekannte sich die amerikanische Federal Reserve Bank im Rahmen ihrer Ankündigung am gestrigen Abend klar zur bevorstehenden Zinswende. Auf einen konkreten Zeitrahmen jedoch wollten sich die Währungshüter vorerst nicht festlegen. Die Aktienmärkte reagierten auf diese Erkenntnisse euphorisch, der Dow Jones stieg um über 200 Punkte an und notierte oberhalb der 18.000 er-Marke. Auf den Greenback übte die unklare Perspektive zunächst eine bearishe Wirkung aus, im Laufe des heutigen Tages jedoch holte der US-Dollar im Rennen mit anderen Hauptwährungen wieder auf.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 18. März 2015

Fed: Pro und Contra der Zinswende

Trading-Chart

Im Verlauf des heutigen Abends offenbart sich, wie sich die US-amerikanische Geldpolitik in den kommenden Monaten gestalten wird. Sollte die Federal Reserve Bank in ihrer Kundgebung auf das Wort "Geduld" verzichten, würde dies eine große Welle an den Devisenmärkten auslösen und den US-Dollar gegenüber anderen Leitwährungen massiv aufwerten. Vorerst zeigten sich die Anleger aber vorsichtig, der Greenback handelte niedriger und der US-Dollar-Index fiel auf 99,79.

Weiterlesen

Impressum