Managed Account

Forex Trading

Geschrieben von Tobias Selb am 21. November 2014

Steigende Sorgen, sinkender Euro

Europa und der Euro

Mit seinem Auftritt am heutigen Freitagmorgen auf der "Euro Finance Week" sorgte der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, für helle Aufregung an den Märkten. Seine Ankündigung, die Zentralbank werde die Inflation mit allen Mitteln vorantreiben, bot inhaltlich zwar nichts Neues. Es war vielmehr die Deutlichkeit seiner Worte, die die Anleger aufschrecken ließ. Die Auswirkungen auf den DAX sowie die europäische Gemeinschaftswährung zeigten sich schnell und überdeutlich.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 20. November 2014

Fed erteilt Anlegerhoffnungen eine Absage

Trading-Chart

Die gestern veröffentlichten Sitzungsprotokolle der Federal Reserve Bank von Ende Oktober sorgten für Enttäuschung unter den Anlegern an den Devisenmärkten. Noch in den Protokollen der vorherigen Sitzungen war zu lesen, dass einige Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses eine frühere Leitzinserhöhung in Betracht zögen. Doch jetzt zeigte sich die Mehrheit der Mitglieder im FOMC-Zinsausschuss entschlossen, an den niedrigen Zinsen für eine geraume Zeit festzuhalten.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 19. November 2014

Nach Parlamentsauflösung: Yen auf Siebenjahrestief

Japan und der Yen

Am heutigen Mittwoch gelang es dem US-Dollar erneut, gegenüber dem japanischen Yen auf ein Siebenjahreshoch zu steigen. Am Vormittag erreichte das Währungspaar USD/JPY ein Sitzungshoch von 117,44 JPY und damit seinen höchsten Stand seit Oktober 2007. Im Vorfeld der Veröffentlichung des aktuellen Sitzungsprotokolls der Federal Reserve Bank zeigt sich der Dollar auch gegenüber anderen wichtigen Währungen gestärkt.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 18. November 2014

Konjunkturbarometer ZEW bremst Euro-Talfahrt

Europa und der Euro

Im europäischen Morgenhandel konnte die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar teils kräftige Gewinne einfahren, der Euro-Kurs erreichte ein Sitzungshoch bei 1,2540 USD. Die Märkte erlangten ihr Vertrauen in die Währung zurück, nachdem der zehnmal in Folge abgesunkene ZEW-Index, ein wichtiges Barometer für die Konjunktur in Deutschland, im November wieder einen Zuwachs notierte.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 17. November 2014

Japan rutscht in die Rezession

Japan und der Yen

Kurssturz an den Aktienmärkten, Einbruch des Leitindex Nikkei um knapp drei Prozent, der japanische Yen gegenüber dem US-Dollar auf einem Siebenjahrestief: In der Nacht zum Montag verkündete die japanische Regierung, dass die Wirtschaft des Landes zum zweiten Mal in Folge geschrumpft ist. Ein rückläufiges Wachstum, das sich über zwei Jahresviertel zieht, bezeichnen Volkswirte als Rezession.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 14. November 2014

Marktstimmung lastet auf Pfund-Kurs

Britisches Pfund (GBP)

Bereits seit Mitte dieser Woche zeigt sich das britische Pfund deutlich geschwächt. Die Stimmung der Märkte gegenüber der Währung kippte mit der Ankündigung der Bank of England, die Leitzinsen vorerst unter zwei Prozent zu halten und innerhalb der nächsten Monate noch weiter zu senken. Heute ließen schwache Zahlen aus dem Bausektor den Kursverlauf des Währungspaars GBP/USD noch stärker einknicken. Im Handel am Vormittag erreichte es bei 1,5654 USD seinen niedrigsten Stand seit September 2013.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 13. November 2014

EU-Inflationszahlen stärken Euro

Europa und der Euro

Gestern musste die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar Einbußen hinnehmen, nachdem bekannt wurde, dass die Industrieproduktion Europas hinter den Erwartungen zurückblieb. Heute konnte sie bereits einige der Verluste wieder gut machen. Die veröffentlichten Inflationszahlen aus einigen EU-Ländern verliehen ihr einen leichten Auftrieb, sie notierte bei 1,2456 USD. Während die Teuerungsrate in Deutschland stagnierte, schöpften die Anleger aus dem leichten Anstieg des Verbraucherpreisindex in Frankreich neue Hoffnung.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 12. November 2014

Bank of England schickt Pfund-Kurs auf Talfahrt

Britisches Pfund (GBP)

Das britische Pfund hat heute eine interessante Berg- und Talfahrt hingelegt. Früher am Tag sorgte die Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichts für Begeisterung unter den Anlegern. Dieser belegte erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise 2008 einen Anstieg der Durchschnittseinkommen in Großbritannien. In der Folge erholte sich der Pfund-Kurs gegenüber dem Dollar von seinem Sitzungstief und erreichte einen Wert von 1,5906 USD. Der darauffolgende Inflationsbericht der Bank of England jedoch sorgte für eine jähe Kehrtwende des Kurses.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 11. November 2014

Nach Montagshoch: Euro im Tiefflug

Europa und der Euro

Am Montag gelang es der europäischen Gemeinschaftswährung nach dem herben Kurseinbruch zum Ende der letzten Woche gegenüber dem US-Dollar wieder etwas aufzuholen. In Folge der Veröffentlichung der US-amerikanischen Arbeitslosenzahlen gelang es ihr, die Marke von 1,25 USD zu testen. Doch die Nachfrage nach dem Greenback konnte sich bereits heute stabilisieren. Die Erwartungen einer starken konjunkturellen Erholung in den USA lastet auf dem Wert des Euros, er nährte sich einem 26-Monatstief an.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 10. November 2014

Leichte Erholung für den Rubel

Trading-Chart

Russlands Wirtschaft leidet seit Beginn der Ukraine-Krise unter den harschen Sanktionen der westlichen Länder. Nicht zuletzt macht ihr derzeit aber auch der heftige Ölpreisverfall zu schaffen. Doch überraschend gelang es dem Rubel nach seinem Rekordtief am Freitag heute, kräftige Gewinne gegenüber dem US-Dollar einzufahren. Äußerungen der Notenbankchefin Nabiullina und des Präsidenten Putin führten zu einem Kursanstieg von zeitweise 3,7%.

Weiterlesen

Impressum