Forex Trading

Geschrieben von Tobias Selb am 23. April 2014

US-Dollar gegenüber Chinesischem Yuan auf 14-Monatshoch

China und der Renminbi (Yuan)Am Dienstag setzte die Chinesische Notenbank PBOC den offiziellen Referenzsatz der chinesischen Währung Yuan zum dritten Mal in Folge herab. Daraufhin stieg der US-Dollar gegenüber dem Yuan auf den höchsten Stand seit 14 Monaten. Der PBOC widerfährt aufgrund dieser Praktik massive Kritik von Handelspartnern und dem US-Handelsministerium.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 23. April 2014

Steuerliche Behandlung von CFDs

Geld und GeldpolitikCFD steht als Abkürzung für Contract for Difference, Differenzkontrakt. Das bedeutet, dass hierbei nicht mit Nominalwerten gehandelt wird, sondern mit der Kursdifferenz zwischen dem Kauf und Verkauf einer Position. Zwischen Aktiengeschäften und dem so genannten CFD-Handel macht das deutsche Steuerrecht deshalb einen Unterschied.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 23. April 2014

Schwacher Dollar nach den Osterfeiertagen

USA und der DollarAuch diese Woche beginnt mit einem eher unspektakulären Rennen zwischen US-Dollar und der europäischen Gemeinschaftswährung Euro. Dieser Umstand mag dem erst langsam anlaufenden Handel nach dem langen Osterwochenende geschuldet sein. Aller Versuche einiger EZB-Angehöriger zum Trotz pendelt sich der Euro wie bereits im Laufe der letzten Woche im Bereich von 1,38 USD ein.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 22. April 2014

Wochenrückblick: Mt.Gox-Bankrott und Inflationsrate Neuseelands

BitcoinAm vergangenen Mittwoch hat die japanische Bitcoin-Börse Mt.Gox bei einem Gericht in Tokio die Liquidation beantragt. In der Folge fiel der Bitcoin-Wert BTC/USD auf ein Sitzungstief von 485,01 USD. Auch die neuseeländische Währung musste Verluste hinnehmen, nachdem die Inflationsrate Neuseelands weit hinter den Erwartungen zurück blieb.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 22. April 2014

Kurs des japanischen Yen auf Talfahrt

Japan und der YenOffizielle Zahlen zum aktuellen Stand der chinesischen Wirtschaft haben seit Mittwoch deutliche Auswirkungen auf den japanischen Yen gezeigt. Die veröffentlichten Daten deuten daraufhin, dass die chinesische Wirtschaft im ersten Quartal des Jahres 2014 schneller als erwartet wuchs. In der Folge stieg über Nacht an den asiatischen Aktienmärkten die Bereitschaft zu risikoreichen Anlagen rapide an.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 17. April 2014

EUR/USD weiter im Höhenrausch

Europa und der EuroDer Euro setzt auch in dieser Woche seinen starken Kurs gegenüber dem US-Dollar fort. Nachdem er am Donnerstagnachmittag bereits neue Hochstände testen konnte, erwarten Analysten jetzt eine Fortsetzung der bullishen Entwicklung.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 16. April 2014

Pfund steigt gegenüber dem US-Dollar auf Vierjahreshoch

Britisches Pfund (GBP)Die am heutigen Mittwoch veröffentlichten Zahlen aus Großbritannien beflügeln den Kurs des Britischen Pfunds. Mit der rückläufigen Arbeitslosenquote geht die Hoffnung auf wirtschaftliche Erholung des Königreichs einher. Die Sterling genannte britische Währung verteuerte sich gegenüber dem Dollar auf 1,6818.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 15. April 2014

Erstarkter Dollar trotz verunsicherter Anleger

USA und der DollarAm Montag blieb die Nachfrage nach dem Dollar weiterhin hoch. Die US-amerikanische Währung konnte gegenüber anderen wichtigen Währungen Gewinne verzeichnen, die mit der Veröffentlichung der Zahlen zum US-Einzelhandel zusammenhängen. Indes hoffen alle Marktteilnehmer weiter auf eine politische Lösung des Ukraine-Konflikts.

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 15. April 2014

EUR/USD: Tagesausblick 15.04.2014

Im Stunden-Chart des Währungspaares EUR/USD zeigt sich ein schöner Abwärtstrendkanal. Die untere Grenze ist hier bald wieder erreicht und möglicherweise könnte sich hier eine gute Gelegenheit ergeben, um eine kurzfristige Korrektur nach oben zu traden.

EUR/USD Chart 15.04.2014

Weiterlesen

Geschrieben von Tobias Selb am 14. April 2014

Forextotal Volatility Protect EA

Trading ClubMit dem Expert-Advisor "Forextotal Volatility Protect" kann man einen automatischen Handelsansatz verfolgen und die Trades innerhalb des Metatraders ausführen lassen. Alles, was es braucht, ist ein Metatrader-Konto und ein paar kleine Handgriffe, um den EA einzurichten. Im Backtest konnte der EA bisher knapp 80% profitable Trades erzielen und im Zeitraum von 5 Jahren die Einlage des Testkontos verdoppeln.

Weiterlesen

Impressum