Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 28. Dezember 2011

Devisenbroker 4XP im Vergleich zu eToro

4XP vs. eToroDie Online-Broker 4XP und eToro ermöglichen beide das webbasierte Handeln im Forex-Markt (mit Devisen und auf Devisen abgeleiteten Derivaten), sie gehören zu den führenden Brokern auf diesem Gebiet. Es gibt kleine Unterschiede in der Gestaltung des Accounts, Trader werden sich gemäß ihren Präferenzen für den einen oder anderen Broker entscheiden. Wesentlich bei 4XP ist der ECN-Account für professionelle Trader, der das Handeln zu niedrigeren Kosten und ohne Re-Quotes ermöglicht.

Die grundlegende Gestaltung beider Broker

In vielen Grundzügen unterscheiden sich die beiden Broker wenig. Die Mindesteinzahlung ist jeweils sehr gering, bei eToro sind es 50 Dollar, bei 4XP 100 Dollar. Die Einzahlung ist selbstverständlich auch in Euro möglich, die Broker rechnen nur intern in Dollar. Dasselbe betrifft die Basiswährung, eToro basiert auf Dollar, 4XP auf allen Währungen. Die Wahl der Währung ist lediglich eine Frage des Komforts. Ein Trader rechnet nicht im täglichen Handel von Euro in Dollar und zurück, das heißt, die Basiswährung spielt eine untergeordnete Rolle, wenn nicht etwa Carry-Trades ausgeführt werden sollen (das Ausnutzen von Zinsdifferenzen). Die Mindesteinzahlung von 50 oder 100 Dollar ist auch von untergeordneter Bedeutung, die meisten Trader handeln mit größeren Summen. Es werden zum Einstieg um 1.000 Euro oder Dollar empfohlen.

Der Spread im Classic-Account beträgt für EUR/USD bei beiden Brokern 3 Pips, das ist jeweils sehr eng. Im ECN-Account von 4XP wird er dann noch enger (1 Pip). Kleinere Unterschiede gibt es bei der Mindestmargin (eToro 0,25 Prozent, 4XP 0,33 Prozent) und den Boni (eToro 10-25 Prozent, 4XP 15 Prozent). Diese werden auf die erste Einzahlung gutgeschrieben. Ein größerer Unterschied findet sich bei der Software, 4XP bietet Metatrader an, eToro nicht. Das ist Geschmackssache, eToro hat natürlich andere Softwarelösungen parat. Metatrader genießt allerdings einen sehr guten Ruf.

Der ECN-Account bei 4XP

Die möglichen Hebel unterscheiden sich ebenfalls, bei eToro beträgt der Maximalhebel 400:1, bei 4XP 300:1. Der Hebel gibt an, in welchem Verhältnis zum Basiswert (Underlying) sich ein Derivat bewegt. Der Basiswert könnte zum Beispiel das Währungsverhältnis von Euro zu US-Dollar sein, ein Derivat zum Beispiel ein CFD, der sich entsprechend gehebelt zur Kursveränderung beider Währungen zueinander bewegt. Je größer der Hebel, desto höher sind Chancen und Risiken. 4XP bietet niedrigere Hebel an, im ECN-Account wird dieser Hebel noch niedriger (150:1), dafür wird der Spread enger, er beträgt nur noch einen Pip. Das bedeutet, der ECN-Account von 4XP ist für professionelle Trader geeignet und setzt auf häufigeres, preiswerteres, aber risikoärmeres Traden.

Schreibe einen Kommentar

Impressum