➡️ Neu hier? Erste Schritte beim Traden ➡️ Smartbroker: Online-Broker ohne Depotgebühren
Geschrieben von forextotal am 21. Juli 2022

Rekordinflation sorgt für deutliche EZB-Leitzinserhöhung

Die Europäische Zentralbank (EZB) überraschte alle mit einer unerwarteten Erhöhung ihres wichtigsten Zinssatzes um einen erheblichen Betrag auf 0,5% aufgrund der Rekordinflation. Bei seiner letzten Sitzung im Juni hatte der EZB-Rat bereits angedeutet, dass er seinen Kurs ändern könnte, aber die Möglichkeit einer allmählicheren Erhöhung des Zinssatzes um jeweils 0,25 Prozentpunkte offen gelassen. In der letzten von der Zentralbank veröffentlichten Mitteilung heißt es sinngemäß: "Der EZB-Rat hielt es für angemessen, einen ersten größeren Schritt in Richtung Normalisierung der Leitzinsen zu machen, als er auf seiner letzten Sitzung erklärt hatte."

Zinssatz und Verbraucherpreise

Der wichtigste Zinssatz wurde von den Währungshütern unerwartet und radikal auf 0,5% angehoben, um die galoppierende Inflation zu bekämpfen, unter der die Wirtschaft leidet.

Die Verbraucherpreise verzeichneten kürzlich einen Rekordanstieg von 8,6%, der durch die aufgrund des Krieges in der Ukraine immer teurer werdenden Energiekosten angeheizt wurde. Die Europäische Zentralbank (EZB) sah sich aufgrund der Rekordinflation in der Eurozone zu diesem ungewöhnlich aggressiven Straffungsmanöver gezwungen.

Anhebung der Leitzinsen

Das letzte Mal, dass sich die Europäische Zentralbank (EZB) für eine Anhebung der Leitzinsen entschieden hat, war 2011, als die Inflationsrate knapp unter 3% lag. Diese Entscheidung wurde unter der Leitung des damaligen Präsidenten Jean-Claude Trichet getroffen.

Aufgrund des anhaltenden Inflationsproblems in der Eurozone muss die dortige Zentralbank so schnell wie möglich eine Reihe signifikanter Zinserhöhungen umsetzen, um den Leitzins über das sogenannte neutrale Niveau zu heben, das unserer Einschätzung nach knapp unter drei Prozent liegt.

Keine negativen Zinsen mehr

Die Europäische Zentralbank (EZB) gab am Donnerstag in Frankfurt bekannt, dass der Leitzins abrupt und unerwartet von null auf 0,50% steigen wird und dass der negative Zinssatz von minus 0,50% für Einlagengelder von Geschäftsbanken nicht mehr gelten wird.

Hauptrefinanzierungsgeschäft ist wieder positiv

Zinssatz für das Hauptrefinanzierungsgeschäft: Dieser Zinssatz ist der wichtigste von der Europäischen Zentralbank verwendete Leitzins und wird manchmal als "der" Leitzins bezeichnet. Mit diesem Zinssatz wird das Geld der Zentralbank den Geschäftsbanken gegen akzeptable Sicherheiten ab einer Laufzeit von einer Woche zugänglich gemacht.

Der wichtigste Zinssatz, zu dem sich Kreditinstitute Geld von der EZB leihen können, wurde um 0,5% angehoben. Dies ist eine wichtige Änderung gegenüber dem vorherigen Zinssatz von 0%.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei einem Forex-Broker oder Smartbroker durchführen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum