Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 26. August 2020

Microsofts Übernahme von TikTok könnte konkreter werden

tiktokMicrosofts Gespräche über die Übernahme von TikTok und seiner chinesischen Muttergesellschaft ByteDance könnten bald konkreter werden. ByteDance wird von der Trump-Administration gezwungen, das TikTok-Geschäft in den Vereinigten Staaten zu verkaufen. Die Trump-Administration sagt, die derzeitigen Verbindungen des Antrags zu China machen ihn zu einer Bedrohung der nationalen Sicherheit. Eine von Trump am 6. August unterzeichnete Durchführungsverordnung besagt, dass der Verkauf bis zum 15. September erfolgen muss.

Klage gegen Trump-Dekret

TikTok verklagte jedoch am Montag die US-Regierung mit der Begründung, dass ihr ein ordentliches Gerichtsverfahren vorenthalten wurde. Die Klage könnte das Verbot verzögern und TikTok mehr Zeit geben, ein besseres Angebot für den Verkauf zu erzielen.

Interesse von Microsoft

Als die Gespräche zur Beilegung des Konflikts begannen, zögerte Microsoft angeblich, TikTok in irgendeiner Form zu erwerben, was zum Teil auf wachsende Spannungen zwischen den USA und China zurückzuführen war. Eine Minderheitsbeteiligung an der beliebten Video-Sharing-Anwendung wurde jedoch als positiv gewertet, da sie TikTok dazu veranlassen könnte, sich von der Google-Cloud, die es derzeit nutzt, zu trennen und Microsoft Azure zu verwenden, wodurch es sofort zu einem der größten Kunden von Microsofts Cloud werden würde. TikTok könnte auch in Microsofts 7 Milliarden Dollar schweres Werbegeschäft integriert werden.

Oracle, Netflix und Twitter

Nun gibt es mehrere möglicher Bieter, die mit Microsoft konkurrieren: der führende ist der Unternehmenssoftwarehersteller Oracle. Daneben sind Netflix und Twitter auch bereits als mögliche Käufer genannt worden, aber es ist unklar, ob sie wirklich daran interessiert sind.

20 bis 50 Milliarden

Was den Preis von TikTok betrifft: Er wird auf 20 bis 50 Milliarden US-Dollar geschätzt, je nachdem, welcher Teil des Unternehmens verkauft wird. Ein Deal mit Microsoft könnte den Wert des TikTok-Geschäfts außerhalb Chinas stark anheben und künftig steigende Umsätze in die Kasse des Käufers spülen. Für Trader könnte ein CFD auf die Aktie des potenziellen TikTok-Käufers interessant sein. Wer entsprechende Erfahrung hat, kann sich selbst informieren und nach einer eigenen fundamentalen Analyse entscheiden.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum