➡️ Neu hier? Erste Schritte beim Traden ➡️ Smartbroker: Online-Broker ohne Depotgebühren
Geschrieben von forextotal am 10. August 2021

Smartbroker: Günstiger Online-Broker ohne Depotgebühren

Wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht, ist es am besten, nicht nur seinem Instinkt zu folgen, sondern unparteiischen Expertenrat einzuholen. Welcher Dienstanbieter ist der günstigste, wenn es darum geht, mit Aktien zu handeln? Welche Handelsplattformen gibt es, was kostet ein Dport und welchen Service kann man erwarten?

Vielseitige Handelsmöglichkeiten

Mit Smartbroker kann man an allen deutschen Börsenplätzen handeln, entweder direkt oder über Vermittler wie Lang & Schwarz, Tradegate, Quotrix oder Xetra. Zudem kann man bei Smartbroker auch ausländische Aktien auf den verschiedenen internationalen Märkten handeln.

  • Umfangreiche Handelsplätze
  • Aktien, Fonds, ETFs und Anleihen
  • Zertifikate und Optionsscheine
  • Kostenlose Sparpläne
  • Edelmetalle mit physischer Lagerung
  • Keine Depotgebühren
  • Günstige Orderkosten (ab 0 Euro)

Deutsche Handelsplätze

Xetra, Tradegate, Quotrix, Lang & Schwarz, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart sowie Gettex

Ausländische Handelsplätze

Australien (Sydney Stock Exchange), Belgien, Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Hongkong, Italien, Japan, Kanada (TSE, TSX), Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, USA (NYSE, NYSE Amex, NASDAQ, Pink Sheet, OTC Bulletin Board)

Außerbörslicher Handel

Baader Bank, BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, Goldman Sachs, HSBC, HVB, ING, JP Morgan, Lang & Schwarz, Morgan Stanley, Société Générale, UBS sowie Vontobel

Smartbroker im Test

Sicherheit

Smartbroker arbeitet mit einer renommierten europäischen Bank zusammen, um seine Dienste anzubieten. Damit sind die Kundengelder durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Höchstbetrag von 100.000 Euro pro Kunde abgesichert. Zudem sind Kundeneinlagen auch noch durch den freiwilligen Einlagensicherungsfonds der privaten Banken gedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum