Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 6. Mai 2021

Dogecoin: 11.000 Prozent Kursplus seit Jahresbeginn

Neben Bitcoin hat auch die etwas "kleinere" Kryptowährung Dogecoin im Moment einen Höhenflug. Das als Spaßwährung gestartete Projekt legte mit einen Kurs von aktuell knapp 0,50 Euro seit Jahresbeginn um über 11.000 Prozent zu. Die Marktkapitalisierung ist mit über 60 Milliarden Euro ebenso beachtlich. Befeuert wird der Kurs vom allgemeinen Hype um Kryptowährungen.

Spaßwährung basiert auf einem Meme

Ein Web-Meme hat die Grundlage für den Dogecoin (DOGE) gebildet. Das Logo für die Kryptowährung stellt deshalb der Kopf eines Shiba-Inu-Hundes dar. Die digitale Währung wurde von Billy Markus und Jackson Palmer ins Leben gerufen und im Dezember 2013 als Abspaltung von Litecoin als eigenständige Kryptowährung handelbar.

Hype wird von Elon Musk befeuert

Vor allem auch von den jüngsten Tweets des Milliardärs Elon Musk lässt sich der Dogecoin-Kurs beflügeln. The Dogefather, wie sich Musk kürzlich nannte, erwähnt die Währung immer wieder in seinen Tweets und sorgt für Begeisterung bei den Fans der Kryptowährung. So hat sich in den letzten Wochen ein regelrechter Hype um Dogecoin gebildet, der sogar den Verlauf von Bitcoin in den Schatten stellt.

Wann platzt die Blase?

Wenn man sich die Steigerung mal verdeutlicht, sieht man, wie absurd hoch der Kurs ist, dem eigentlich kein wirklicher Wert entgegensteht. Hätte man Anfang des Jahres für 5.000 Euro Dogecoin gekauft, wären diese nun knapp 500.000 Euro wert. Die Marktkapitalisierung lag damals noch bei knapp 600 Millionen Euro und ist nun bei über 60 Milliarden. Zum Vergleich: Die Deutsche Bank hat eine Marktkapitalisierung von knapp 20 Milliarden. Dogecoin ist also ein weiteres Beispiel für die Spekulationsblase, die wir schon seit mehreren Jahren im ganzen Kryptobereich sehen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum