Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 12. August 2019

Bitcoin-Kurs bald bei 250.000 USD wenn es nach Tim Draper geht

Im Moment gibt es keine digitalen Investment-Möglichkeiten, die bliebter als der Bitcoin sind. Vor allem der Kursverlauf ist in diesen Tagen wieder in aller Munde, was Platz für wilde Spekulationen lässt. Gründe für einen Bullrun werden munter aus dem Hut gezaubert. Aber warum sollte es immer nur nach oben gehen?

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Viele der Bitcoin-Prognosen sind reines Wunschdenken von Spekulanten, die vor lauter Dollar in den Augen, den eigentlich Sinn und die Funktion einer Währung völlig außer Acht lassen. So sind "kleinere" Prognosen bis 25.000 US-Dollar zwar fast schon bescheiden, aber genauso unsinnig wie die 250.000 US-Dollar Phantasien. Daneben gibt es einige Leute, die versuchen, auf Basis von Fundamentaldaten einen weiteren Bitcoin-Kursanstieg zu sehen. Eine dieser Personen ist Tim Draper.

Laut Tim Draper steigt der Bitcoin-Kurs auf 250.000 US-Dollar

Der aktuelle Kurs liegt immer noch weit unter dem Allzeithoch im Dezember 2017. Allerdings ist er vom Zwischentief bei 3.000 US-Dollar wieder auf über 12.000 US-Dollar geklettert. In den nächsten Jahren soll er weiter massiv ansteigen. Laut Tim Draper benötigt es einen gewissen Zeitraum (bis spätestens 2023) bis Kryptowährungen wie Bitcoin die klassischen Fiat-Währungen verdrängen werden. Und hierbei soll der Kurs auf bis zu 250.000 US-Dollar klettern. Ein Grund soll natürlich wieder mal die begrenzte Verfügbarkeit und das bevorstehende Halving sein.

Deflation, Deflation, Deflation

Was aber viele der Kursprediger nicht sehen wollen: Bitcoin ist ein Deflationsmonster. Eben weil es begrenzt und somit knapp ist, wird jeder nur noch hodln wollen. Bei Kursen in dieser Preisdimension wird sich jeder fragen: Warum soll ich meine Bitcoin ausgeben, wenn sie in einem halben Jahr das Doppelte wert sind?

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum