Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 1. Januar 2021

Trading vs. Investieren

Die beiden Disziplinen "Trading" und "Investieren" sind sich zwar ähnlich, haben jedoch ein paar Unterschiede. Es sollte klargestellt werden, dass es sich bei Vermögenswerten, die man als Investment sieht, eher um spezifische Handelspositionen handelt, die für eine Haltedauer von z.B. 6 Monaten oder mehr eröffnet wurden. Der bekannte Geschäftsmann Warren Buffett zum Beispiel hat erklärt, dass er seine Positionen nur dann als legitimes Vermögen betrachtet, wenn er sie nie wieder verkaufen möchte. Infolgedessen erwartet er einen monatlichen Cashflow in Form von Dividenden. Und wenn er einen Teil seines Vermögens wieder verkauft, geschieht dies meist über einen längeren Zeitraum.

Trading als kurzfristige Variante in volatilen Märkten

Auf der anderen Seite versucht der Anleger beim Trading, die Volatilität des Marktes für das zugrunde liegende Gut (z.B. eine Aktie oder eine Währung) auszunutzen und seine Handelspositionen innerhalb einer angemessenen Zeitspanne zu schließen. Dieses Zeitfenster kann von ein paar Sekunden bis hin zu mehreren Wochen oder Monaten dauern, je nach Art des persönlichen Handels. Um mit den oft geringen Veränderungen am Markt zurechtzukommen, wird manchmal eine Hebelwirkung eingesetzt, um die erhaltene Rendite zu vervielfachen.

Warum also diese Dinge traden? Geht es nur darum, Geld zu verdienen? In diesem Fall erhalten Sie schnellere Resultate und müssen nicht Monate oder womöglich Jahre warten, bis Sie verstehen, wie man gewinnbringend investiert. Aber schnelle Resultate können auch negativ sein. Macht die Idee, selbständig und ein freier Trader zu sein, mehr Sinn für Sie? Mit der Möglichkeit, potenziell von überall aus zu operieren? Oder bereit sein, im Herzen der Märkte zu arbeiten? Reagieren Sie auf diese Fragen für sich selbst, indem Sie sich entspannen. Denn Trading sollte ebenso wie Investieren mit Bedacht stattfinden. Niemals sollte man Entscheidungen überstürzen und sich immer der Risiken bewusst sein.

Analyse von Charts als Grundlage

Die Technische Analyse von Charts ist ein gängiges methodisches Werkzeug, um einen Ausweg aus der offensichtlichen Preisunsicherheit zu finden, die Marktdynamik und Driftsituationen zu beurteilen und den Handel zu ermöglichen. Dieser Ansatz ist kein heiliger Gral, sondern wird von Händlern mit unterschiedlichem Schweregrad verwendet. Es ist jedoch anzunehmen, dass jeder Kurzzeitspekulant zumindest einfache Elemente wie Widerstands- und Unterstützungszonen und Trendlinien für Analysen verwendet. Schließlich ist es nützlich, einen Chart lesen und verstehen zu können, eine Fähigkeit, die sich später im Kapitel über Handelsstrategien wieder als nützlich erweisen wird.

Investieren über längere Zeiträume

Jede Art von Investition wird von drei Hauptfaktoren beeinflusst: Stabilität, Liquidität und Rendite-Chancen. Dies wird oft als das "magische Dreieck" bezeichnet, zwischen dem sich alle finanziellen Vermögenswerte einordnen lassen. Die Theorie lautet: Je stabiler und liquider die Anlageform ist, desto geringer ist seine Rendite (zum Beispiel Geld auf Tagesbasis oder Gold). Wer eine möglichst hohe Rendite auf sein angespartes Kapital erwartet, muss bei der Liquidität (Festgeld und Staatsanleihen) oder der Stabilität (Aktien und Fonds) zurückstecken.

Bei einem Anlagezeitraum von maximal einem Jahr spricht man von einem kurzen Zeithorizont, bis zu fünf Jahren von einem durchschnittlichen Investment-Zeitraum und alles, was darüber hinaus geht, bezeichnet einen langen monetären Anlagehorizont.

Anlageklassen und Risiko sorgfältig auswählen

Je nach Anlagedauer wählen Sie unterschiedliche Anlageklassen: Wenn Sie z.B. in Aktien (eine eher schwankungsanfällige Geldanlage) investieren wollen, sollten Sie Ihr Kapital nicht über einen langen Zeitraum benötigen. Dadurch wird verhindert, dass ungünstige Kursbewegungen zu einem Kapitalverlust beitragen, weil Geld benötigt wird, während der Aktienmarkt am Tiefpunkt ist.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum