Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 10. April 2018

Euro hält sich über 1,23 USD

Kräftige Zugewinne hatten den Kurs von EUR/USD bereits am gestrigen Montag über die Schwelle von 1,23 US-Dollar befördert. Am heutigen Dienstag gelingt es der europäischen Gemeinschaftswährung, diese Gewinne zu verteidigen und ihr Niveau beizubehalten. Zweiter großer Gewinner des heutigen Tages ist das britische Pfund.

Entspannung im Handelsstreit

Im Fokus der Anleger an den Devisenmärkten liegt weiterhin der Handelsstreit zwischen China und den Vereinigten Staaten. Für Erleichterung sorgte der Auftritt des chinesischen Staatschefs Xi Jinping auf dem asiatischen Wirtschaftsforum in Südchina.

Er stellte eine weitere wirtschaftliche Öffnung Chinas in Aussicht, verbunden mit reduzierten Zöllen auf Autoimporte und besseren Investitionsbedingungen. Mit diesen Aussagen sorgte der Staatschef für Entspannung im aktuellen Konflikt und verzichtete auf eine weitere Eskalation in Richtung US-Präsident Trump.

Aussicht auf Zinserhöhung durch BoE

Auch das britische Pfund konnte seit Beginn der Handelswoche kräftig an Wert zulegen. Im heutigen Tagesverlauf erreichte GBP/USD sein höchstes Niveau der vergangenen zwei Wochen. Hintergrund ist die öffentliche Befürwortung einer unmittelbaren Zinserhöhung durch Vertreter der Bank of England.

Aktuell sieht McCafferty, Mitglied im geldpolitischen Ausschuss der BoE, die Bedingungen für eine Leitzinsanhebung günstig. Einhergehend mit der Entwicklung der Weltwirtschaft könnte die britische Lohnerhöhung künftig endlich mit der Inflation mithalten. Lassen sich auch die anderen Mitglieder des Geldausschusses von McCaggertys Optimismus mitreißen, könnte die BoE nach dem ersten Zinsschritt im vergangenen November bald zum zweiten Mal an der Zinsschraube drehen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum