Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 13. Juni 2017

Zinsschritt durch Fed erwartet

Einmal mehr wenden sich alle Blicke der Marktteilnehmer in Richtung der Vereinigten Staaten. Dort wird die Federal Reserve Bank am morgigen Mittwoch über den Leitzins entscheiden. Experten gehen fest von einer weiteren Anhebung der Zinsen aus. Entsprechend wird der Beschluss den US-Dollar nur wenig bewegen. Für den Kurs gestalten sich die Zukunftsprognosen der Zentralbank interessanter.

Anhebung bereits eingepreist

Der Ausgang des morgigen Tages scheint schon heute festzustehen: Allgemeiner Erwartung gemäß wird die amerikanische Zentralbank Fed im Anschluss an ihre Sitzung an der Zinsschraube drehen und den Leitzins erneut anheben. Wieder soll er um 0,25 Prozentpunkte steigen und damit ein Niveau von 1,00 bis 1,25% erreichen.

Lange Zeit zeigte sich die Federal Reserve zurückhaltend und zögerlich, die Wende hin zu einer konservativeren Geldpolitik wollte nicht recht in Gang kommen. Für den Zinsschritt am Mittwoch sprechen jedoch wichtige Kennzahlen wie die solide Entwicklung des amerikanischen Arbeitsmarkts.

Zukunftsweisende Signale als Dollar-Impulse

Tatsächlich sind die Amerikaner die ersten, die die Normalisierung der Geldpolitik ihrer Zentralbank in Angriff nehmen. Von einem solchen Schritt scheint die Europäische Zentralbank hingegen noch weit entfernt. Weitaus spannender als der morgige Zinsschritt wird aber der Ausblick in die Zukunft sein.

Wann mit der nächsten Leitzinsanhebung zu rechnen sein wird, vermag derzeit niemand vorherzusagen. Ob der dritte Zinsschritt tatsächlich noch in diesem Jahr erfolgen kann, darf bezweifelt werden. Als Bremsen erweisen gleich mehrere Faktoren, darunter das zögerliche Wirtschaftswachstum sowie die gesunkenen Konsumausgaben.

Schreibe einen Kommentar

Impressum