Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 1. Dezember 2015

Euro mit limitiertem Aufstiegspotenzial

Europa und der Euro

Nach einem dramatischen Einsturz bis auf einen Unterstützungswert bei 1,0560 USD befindet sich der Kurs des Währungspaars EUR/USD heute wieder auf Erholungskurs. Im Tagesverlauf erkämpfte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar wieder die Marke von 1,06 USD zurück und notierte zuletzt bei 1,0623 USD.

Aufschwung vor dem EZB-Entscheid

Von ihrem tiefsten Niveau seit April dieses Jahres, das der Wechselkurs des Euros am gestrigen Montag erreichte, gelang es der europäischen Gemeinschaftswährung heute wieder deutlich über die Marke von 10,6 USD zu klettern. Am Freitag noch musste die Europäische Zentralbank den Referenzkurs des Euros auf 1,0580 USD festsetzen.

Doch die Erholungsbewegung in EUR/USD dürfte lediglich von kurzer Dauer sein. Schon am Donnerstag steht die Dezembersitzung der EZB an, von der viele Anleger befürchten, sie könnte eine weitere Lockerung der europäischen Geldpolitik nach sich ziehen. Die großen Befürchtungen im Vorfeld haben allerdings auch das Potenzial, das genaue Gegenteil zu bewirken: Sollten die Lockerungen milder ausfallen als erwartet, könnte dies dem Euro Schwungkraft verleihen.

US-Dollar hadert

Aufstiegschancen erhielt der Euro heute außerdem durch eine leichte Schwäche des US-Dollars. Seit gestern baut die US-amerikanische Währung ihre Verluste gegenüber den anderen Hauptwährungen aus. Der US-Dollar-Index hielt sich mit 100.04 jedoch weiter nahe seines Achtmonathochs.

Heute blicken die Investoren gespannt auf die Veröffentlichung eines Berichts zum produzierenden Gewerbe der Vereinigten Staaten. Dieser soll die Hoffnungen auf eine baldige Zinswende durch die Federal Reserve Bank noch weiter stärken.

Schreibe einen Kommentar

Impressum