Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 25. Juni 2014

Korrigierter US-BIP könnte Kursrutsch für US-Dollar bedeuten

USA und der Dollar

Der heutige Mittwoch hält als festen Tagespunkt die Veröffentlichung der endgültigen Zahlen zum US-amerikanischen Bruttoinlandsprodukt bereit. Vor diesem wichtigen Termin blieben die Handelsspannen aller Hauptwährungen eher gering. Gegenüber dem Euro handelt der US-Dollar heute weitgehend unverändert.

Markt rechnet mit kräftiger Korrektur der BIP-Zahlen

Mit einem Wert von 1,3604 notiert das Währungspaar EUR/USD bereits wieder mit deutlichen Abstand von seinem Viermonatstief, das es am Anfang des Monats erreichte. Die Veröffentlichung der berichtigten BIP-Zahlen aus den USA könnte dem Paar heute zusätzlichen Aufwind verschaffen.

Die Anleger erwarten, dass die Zahlen für das erste Quartal eine deutliche Korrektur nach unten erfahren. Damit ließe sich aus ihnen eine weitaus stärkere Kontraktion der US-amerikanischen Wirtschaft als bisher ablesen. Nachdem ursprünglich für das erste Quartal des Jahres ein Anstieg des amerikanischen Bruttoinlandsprodukts von 0,1% festgestellt worden war, musste diese Angabe bereits auf einen Rückgang von 1,0% berichtigt werden.

Aussichten auf wirtschaftliche Erholung reißen nicht ab

Doch diese Woche hielt auch positive Signale aus der US-Wirtschaft bereit: Noch am Dienstag belegten Daten einen Anstieg des Verbrauchervertrauens und der Verkäufe neuer Eigenheime auf den höchsten Stand seit sechs Jahren. Im Juni stieg der CB-Index für Verbrauchervertrauen von 83,0 auf 85,2 und damit den höchsten Wert seit Januar 2008. Mit einer Jahresrate von 504.000 erreichten auch die Verkäufe neuer Eigenheime einen Rekordwert, es ist die höchste Verkaufszahl seit Mai 2008.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum