Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 28. Mai 2018

EUR/USD notiert weiterhin schwach

Nachdem der EUR/USD mit einem Maximum von 1,1730 auf neue Tageshöchststände vorgerückt war, hat eine deutliche Korrektur nach unten eingesetzt und die wichtige Stütze bei 1,1600 könnte schon bald infrage gestellt werden.

Italien als weiterer Belastungsfaktor

Die gemeinsame Währung hat den Abwärtstrend zu Beginn der Woche beschleunigt und den anfänglichen Anstieg in die 1,1730er-Region mit einem flüchtigen bullischen Versuch nun wieder vollständig abgeschwächt.

Der Euro ist nach wie vor im negativen Bereich verankert, da die Unsicherheit im politischen Bereich Italiens heute weiter zunimmt. Nachdem der kürzlich ernannte Premierminister Giuseppe Conte zurücktrat, während die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega Nord auf eine Amtsenthebung von Präsident Sergio Mattarella drängen.

Wichtige Bereiche im EUR/USD-Chart

Im Moment liegt das Währungspaar bei knapp 1,1620 und die psychologische Marke von 1,1600 ist nicht mehr weit weg. Noch oben hin dürfte das Mai-Hoch bei 1,2029 eine Begrenzung darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum