Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Futures

Ein Future ist ein Terminkontrakt. Dies kann zum Beispiel ein Warentermingeschäft sein. Dabei wird ein bestimmter Preis einer bestimmten Warenmenge für einen in der Zukunft liegenden Handel festgesetzt, unabhängig vom Preis, den diese Ware auf dem Markt zum Zeitpunkt des Handels haben wird. Sowohl Käufer und Verkäufer schützen sich auf diese Weise vor dem Risiko von unvorhergesehenen Marktpreisschwankungen. Diese Verträge werden heutzutage allerdings nicht direkt zwischen Käufer und Verkäufer abgewickelt, sondern über die Börse, welche für die Erfüllung der Verträge zuständig ist und für die Abwicklung eine Gebühr verlangt. Die Kaufoption wird im Fachjargon "Long-Position" und die Verkaufsoption "Short-Position" genannt. Ursprünglich dienten Future-Kontrakte der reinen preislichen Absicherung beim Handel mit physischen Waren. Inzwischen werden Future-Kontrakte selbst gehandelt, wobei auf die Preisentwicklung der an den Future gebundenen Ware spekuliert wird. Futures sind somit auch essentieller Bestandteil vieler Investmentfonds.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Datenschutz | Impressum