Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 10. November 2017

Letzter Akt im Bitcoin-Drama

Der Diskussion um "SegWit" wurde ein überraschendes, abruptes Ende bereitet: Nach der Abspaltung von Bitcoin Cash sollte das "SegWit2x"-Update für die Blockchain erfolgen. Doch soweit wird es nicht mehr kommen - die Entwicklung an dem Update wurde eingestellt. Das Vertrauen der Anleger in die Kryptowährung wird damit hart auf die Probe gestellt. Ihr Wechselkurs rauscht in die Tiefe.

Segwit2x-Update geplatzt

SegWit, Blockchain, Fork - für weniger Technik-affine Personen ist es oft schwer, aus den Neuigkeiten rund um die Kryptowährung Bitcoin einen Sinn auszumachen. Wichtig für die aktuelle Entwicklung zu wissen ist folgendes: Herz des Währungssystems ist die so genannte Blockchain, eine Art Journal, in dem alle Transaktionen verzeichnet werden. Da die Größe ihrer einzelnen Blöcke bislang auf 1 MByte begrenzt war, kam es zu Engpässen bei den Transaktionen - und damit zu steigenden Gebühren im Tausch gegen schnellere Verarbeitung.

Die Situation soll entspannt werden durch ein Update für die Blockchain, das sich "Segwit2x" nennt. Damit soll die Blockgröße auf 2 Mbyte erhöht werden - also deutlich mehr Platz, der für schnellere Transaktionen sorgen soll. Doch der Vorschlag sorgte für Unmut in der Bitcoin-Community, insbesondere unter den so genannten Minern - also jenen Personen, die die Rechenleistung für die Bitcoin-Infrastruktur zur Verfügung stellen. Für sie stellten die steigenden Transaktionsgebühren bislang ein lukratives Geschäft dar.

Anleger-Vertrauen steht auf dem Spiel

Jetzt also der große Paukenschlag: Das Update der Blockgröße Segwit2x ist abgesagt. Begründet wird der plötzliche Stop durch die fehlende Zustimmung aus der Community. Das Entwickler-Team von Segwit2x um Mike Bleshe teilte offiziell mit, dass lediglich 30% der Miner mit dem Update einverstanden seien. Aufgrund der anhaltenden Streitigkeiten sei es jetzt wichtiger, die Community zu einigen.

Seit dieser Ankündigung befindet sich der Wechselkurs der Kryptowährung in stetigem Fall. Am Mittag wurde die wichtige Marke von 7.000 USD durchbrochen, zuletzt notierte BTC/USD bei 6.795,47 USD. Gegenüber dem Euro musste sich Bitcoin auf 5.865,05 Euro zurückziehen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum