Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 6. Oktober 2015

Yen steigt vor BoJ-Entscheid

Japan und der Yen

Seit Ende des Monats August kommt wieder Schwung in den Kurs des japanischen Yen. Lange Zeit musste sich die Währung vor der Übermacht des Greenbacks wegducken, doch spätestens mit den ersten Zweifeln der Anleger an den Zinsplänen der Federal Reserve Bank wechselte der Yen auf die Überholspur. USD/JPY handelte zuletzt bei 120,48 JPY. Eine für diese Woche erwartete Entscheidung der Bank of Japan könnte die Verhältnisse jedoch schnell wieder umkehren.

Harte Zeiten voraus

Schwer lastet die nach dem japanischen Premierminister Shinzo Abe getaufte Abenomics, die entschieden expansiv ausgerichtete Geldpolitik des Landes, auf dem Wert des japanischen Yen. Erst mit den Verlusten des US-Dollars in den vergangenen Tagen hatte die Währung wieder an Durchsetzungskraft gewonnen und fuhr zaghafte Gewinne ein. Doch damit könnte es schon bald Schluss sein, jedenfalls, wenn man den Gerüchten an den Finanzmärkten Glauben schenkt. Diese drehen sich um die japanische Notenbank und im Speziellen darum, dass sie noch in dieser Woche ihre Drohungen wahr machen und die Geldpolitik noch weiter lockern könnte.

BoJ zu allem bereit

Vorbote dieses Kurses sind die steigenden Preise an den Aktienmärkten, die inzwischen ein Zweiwochenhoch erreicht hatten. Gemeinsam mit den Aussichten auf billiges Notenbankgeld tragen auch die gesunkenen Ölpreise sowie die Enttäuschung über die Fed zur Risikobereitschaft der Anleger bei. Jüngste Konjunkturdaten aus Japan legen die Vermutung nahe, dass die Wirtschaft des Landes in eine Rezession gefallen ist. Dagegen möchte die japanische Notenbank ansteuern, wenn nötig mit einer weiteren Ausweitung ihrer ohnehin schon expansiven Geldpolitik.

Schreibe einen Kommentar

Impressum