Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 6. August 2015

Pfund nach BoE-Entscheid im Abwind

Britisches Pfund (GBP)

Alle Augen richteten sich heute auf Großbritannien, wo die Notenbank des Landes mit einer wahren Flut von Veröffentlichungen aufwartete: Neben ihrem Entscheid zum Leitzins und dem entsprechenden Sitzungsprotokoll erwarteten die Anleger auch die Prognosen zur Inflationsentwicklung. Auf die tatsächliche Verlautbarung der Bank reagierten die Märkte mit großer Enttäuschung, das Pfund fiel gegenüber dem US-Dollar auf ein Sitzungstief.

Währungshüter setzen dovishes Signal

Ein volatiler Kursverlauf war für das britische Pfund an diesem Mittwoch ob der gewichtigen BoE-Veröffentlichung bereits vorprogrammiert. Im Zentrum der Entscheidungsfindung der Währungshüter standen die Inflationserwartungen: Hier hielten sich in den vergangenen Wochen der Druck, der vom Lohnwachstum ausgeht, sowie die anhaltende Schwäche des Energiesektors weitestgehend die Waage. Dennoch erwarteten die Märkte, dass sich zumindest eine Minderheit von zwei bis drei Stimmberechtigten finden wird, die für eine konservativere Geldpolitik der BoE einstehen.

Doch damit, dass sich tatsächlich nur ein einziges Mitglied des neunköpfigen geldpolitischen Ausschusses für eine Leitzinsanhebung aussprach, hatten die Anleger nicht gerechnet. Völlig überrumpelt von diesem dovishen Bild gab der Kurs des Pfunds gegenüber dem US-Dollar nach und erreichte bei 1,5491 USD ein vorläufiges Sitzungstief.

Stagnierende Verbraucherpreise

Aus den Inflationsprognosen der Notenbank lässt sich schließen, dass es in erster Linie die kurzfristigen, durchaus verhaltenen Aussichten auf die Entwicklung der Verbraucherpreise waren, von denen sich die Währungshüter in ihrer Entscheidung beeinflussen ließen. Noch bis in die Mitte des nächsten Jahres hinein werden sich die verbilligten Energiepreise negativ auf die Inflation auswirken, lässt es sich aus dem veröffentlichten Protokoll entnehmen. Darüber hinaus stellt die Notenbank klar, dass sie noch über die kommenden zwei Monate hinweg eine Inflationsrate von 0% erwarte, erst zum Ende einer Zweijahresfrist soll diese sich ihrer Zielmarke bei 2% annähern.

Schreibe einen Kommentar

Impressum