Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 11. November 2011

Standard & Poor’s unter Druck – Rating-Panne sorgt für Ärger

Standard & Poor'sDie Ratingagenturen sind aktuell sowieso nicht sonderlich beliebt. Denn oftmals entscheiden diese mit ihren Ratings indirekt darüber, welches Land zu welchem Zinssatz Geld bekommt. Sind die Ratings schlecht, dann kann dies eine Krise wie aktuell im Euro-Raum schnell anheizen. Nun hat sich Standard & Poor's allerdings einen großen Fauxpas geleistet. Am Donnerstag hatte Standard & Poor's in einer Mitteilung angekündigt, dass die Top-Bonität von Frankreich heruntergestuft werden könnte. Nach wenigen Stunden nahmen dann die "Experten" bei S&P die Meldung zurück, es würde sich um einen bedauerlichen Irrtum handeln.

In Europa war man über diese Meldung sichtlich empört. François Baroin, der französische Finanzminister, fand den Vorfall einfach nur schockierend. Und auch andere Politiker waren von dem Fehler seitens S&P wenig begeistert. Denn solche Meldungen sorgen für große Unruhen an den Märkten. Nun denkt man darüber nach, wie man S&P für den Vorfall belangen kann. Denn schließlich hat jemand die Meldung verfasst und somit stellt sich natürlich die Haftungsfrage. Ebenso stellt sich die neuerliche Frage nach einer besseren Überwachung der Ratingagenturen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum