Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von Chris Zerrahn am 11. September 2013

XAU/USD: Marktausblick KW 37/2013

Die Feinunze Gold erreichte am 09. September 2011 gegen den US-Dollar ihr Alltimehigh bei 1.921. Seitdem befindet sich das Währungspaar im Konsolidierungsmodus und lief bis kurz vor das 61,80%-ige Fibonaccie-Retracement zurück. Diese Bewegung konnte jedoch schnell wieder gekauft werden. Somit befindet sich das Währungspaar im Big-Picture immer noch im Long-Modus.

XAU/USD KW 37/2013

Im kurzfristigeren Bild erholt sich XAU/USD aktuell von der letzten genannten Abwärtswelle. Diese Erholung fand kurzfristig am horizontalen Widerstand bei 1,424 ihr Ende und bildete in Kombination mit dem vorhergehenden markanten Verlaufshoch ein Doppeltop. Somit ergeben sich in beide Richtungen interessante Situationen. Im Hinblick auf das Doppeltop auf der Oberseite, ist ein Ausbruch aus der unteren eingezeichneten Trendkanalbegrenzung und dem aktuell auf gleicher Höhe befindlichen horizontalen Widerstand bei 1,352 am wahrscheinlichsten. Tritt dieses Szenario ein, ist im ersten Schritt mit einem Abverkauf auf das 50%-ige Fibonaccie-Retracement aus dem Big-Picture bei 1,302 zu rechnen. Kann an diesem Punkt keine Gegenwehr entstehen, steht eine direkte und widerstandslose Rückkehr an das Jahrestief bei 1,179 bevor. Können im Gegensatz die Bullen wieder die Oberhand gewinnen und über das Doppeltop bei 1,424 hinaus steigen, besteht Kurspotenzial bis 1,486. Kann diese Marke nachhaltig überwunden werden, steht einer langfristigen Wiederaufnahme des übergeordneten Bullenmarktes nichts mehr im Wege.

XAU/USD KW 37/2013

Der Stundenchart im Goldspot bestätigt das bärische Bild. Seit mehreren Tagen konnte kein einziges markantes Verlaufshoch wieder zurückerobert werden und damit kann der Fokus auf weitere Short-Szenarien gelegt werden. Da sich der Kurs aber in unmittelbarer Nähe der angesprochenen unteren Trendkanalbegrenzung aus dem Tageschart und des horizontalen Widerstandes bei 1,352 befindet, sollte erst ein Durchbruch durch diese Widerstände abgewartet werden. Gelingt dieser, steht als nächstes Ziel die untere Trendkanalbegrenzung aus dem Stundenchart bereit. Diese verläuft aktuell bei 1,340. Entsteht jedoch an den genannten Widerständen wieder deutlicher Kaufdruck, der die obere Trendkanalbegrenzung überwinden kann, besteht die reale Chance auf eine Rückkehr in den Bereich von 1,394.

XAU/USD KW 37/2013

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum