Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von Chris Zerrahn am 22. Juli 2013

USD/JPY: Marktausblick KW 30/2013

Nachdem das Währungspaar USD/JPY im Dezember 2012 aus einer unsauberen inversen SKS-Formation bei 83,08 ausbrechen konnte, befindet sich der Kurs in einem impulsiven Aufwärtstrend. In der Spitze konnte das Währungspaar seit diesem Zeitpunkt um mehr als 2050 Punkte auf 103,74 am 22. Mai dieses Jahres zulegen.

USD/JPY KW 30/2013

Seitdem befindet sich das Währungspaar, angesichts des steilen Anstiegs, in einer moderaten Konsolidierung. Diese fand jedoch fast mustergültig vor dem 38,20%igen-Fibonacci-Level, bei 93,79, ihren vorläufigen Tiefpunkt. Anschließend zog der Kurs wieder bis auf 101,53 an. Nach einer kurzen Konsolidierung befindet sich der Kurs nun am horizontalen Widerstand von glatt 100,00, welcher gleichzeitig eine enorm wichtige psychologische Marke darstellt. An dieser wird sich der Handel in dieser Woche orientieren und somit der Weg für die nächsten Wochen entschieden werden. Angesichts des impulsiven Aufwärtsmoves ist eine Fortsetzung der übergeordneten Richtung als wahrscheinlicher zu betrachten. Ein erster Schritt in diese Richtung wäre ein Tagesschlusskurs über dem Hoch der letzten Handelswoche bei 100,87. Anschließend sollte eine schnelle Rückkehr über den horizontalen Widerstand bei 101,45 folgen. Damit wäre der Pfad für einen erneuten Angriff des Jahreshochs bei 103,74 geebnet. Im entgegengesetzten Fall sollte ein Bruch des letzten Verlaufstiefs bei 98,25 zu einem ersten Ziel bei 96,86 führen. Im Anschluss stehen Anlaufbereiche bei 95,00 und der sich aus dem letzten markanten Tief bei 93,78 und 38,20%igen-Fibonacci-Level bei 93,58 zusammensetzende Widerstandsbereich zur Diskussion.

USD/JPY KW 30/2013

Der Blick in den Stundenchart bestätigt die momentane Auseinandersetzung der Händler mit dem glatten Widerstand bei 100,00. Im heutigen frühen Handel wirkte sich die untere Begrenzung des in Abbildung 3 erkennbaren Trendkanals stabilisierend aus und der Kurs konnte sich wieder in Richtung Süden bewegen. Sichere Bedingungen für eine weitere bullische Bewegung wären allerdings erst bei einer Rückkehr über das letzte Verlaufshoch bei 100,65 gegeben.

USD/JPY KW 30/2013

Anschließend rückt der Fokus auf das Hoch der letzten Handelswoche bei 100,87 und darüber hinaus auf die Marke von 101,53. Können sich allerdings die Bären durchsetzen und erreichen im ersten Schritt einen Stundenschlusskurs unter der untere Trendkanalbegrenzung, drohen Abgaben bis 99,60. Direkt danach folgt der Bereich um die 99,00 Marke und letztendlich könnte ein Aufsetzen auf den horizontalen Widerstand bei 98,22 folgen.

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum