Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

MQL

Mit der Programmiersprache MQL kann ein automatisierter Handel an der Börse betrieben werden. Der Wertpapierhandel wird von Computerprogrammen wie dem Metatrader übernommen, die den Kauf/Verkauf an die Börse weiterleiten. Dadurch ist der Mensch in der Lage mit MQL automatisiert zu handeln. Veränderungen am Markt werden sofort erkannt und es kann sofort reagiert werden. Besonders für Privatanleger ist MQL ein optimales Mittel, um Verluste an der Börse zu minimieren. MQL ähnelt der Programmiersprache C und kann sehr schnell erlernt werden. In einer MQL-Datei können unzählige Indikatoren geschrieben werden. Der Nutzer muss nicht mehr ständig und rund um die Uhr am PC sitzen, da der Handel vom System übernommen wird. Mit MQL, MQL4 und MQL5 können alle Entscheidungen an der Börse automatisiert werden. Die Programmiersprache MQL wird für halbautomatische sowie vollautomatische Handelssysteme verwendet. Bei den halbautomatischen Handelssystemen werden nur die Handelsmöglichkeiten angezeigt, das System handelt also nicht selbst, im Gegensatz zum vollautomatischen System.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Datenschutz | Impressum