Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 22. September 2020

5 Kurzbewertungen von Krypto-Plattformen

Die erste Frage, die sich viele Menschen auf der Suche nach einem guten Krypto-Robot oder eines seriösen Brokers stellen, ist meist: Handelt es sich um einen Fake oder nicht? Auf den ersten Blick ist das in der Regel nicht zu erkennen. Auch auf die negativen Meinungen im Netz kann man sich nicht immer verlassen, denn es sind insbesondere enttäuschte Anleger, die ihre Einschätzung öffentlich bekanntgeben. Erfolgreiche Investoren und Händler äußern sich eher selten über ihre gewinnbringende Geschäfte. Im Folgenden erwarten unsere Leser Zusammenfassungen von Erfahrungen mit 5 Krypto-Plattformen.

Bitcoin Profit

Laut Tests von Kryptoszene ist der Bot kein Scam, die bestätigte Erfolgsrate soll bei 88 Prozent liegen. Unangenehm fällt zunächst auf, dass mit vermeintlichen Millionengewinnen gelockt wird. Auf solche Marketingmaßnahmen sollte ein guter Krypto-Robot verzichten. Die Anmeldung bei Bitcoin Profit lässt sich unkompliziert und schnell direkt über die Startseite erledigen. An der sehr guten Übersichtlichkeit der Plattform können sich andere ein Beispiel nehmen. Zudem stehen verschiedene Demokonten zum Ausprobieren bereit.

Bitcoin Code

Auch wenn die Bitcoin-Code-Plattform vermutlich kein Fake ist, beinhaltet die Nutzung doch einige Risiken. Der Anbieter, der in der Kryptoszene umstritten ist, verspricht eine viel zu hoch angesetzte Rendite. Eine Lizenz gibt es zudem wohl auch nicht. Insgesamt erweckt die Aufmachung des Bots zwar einen professionellen Eindruck, allerdings gibt es diverse unseriöse Marketingmaßnahmen, die mit falschen Testimonials werben.

eToro

Der Krypto-, Aktien- und CFD-Broker ist ein regulierter Anbieter mit gutem Ruf. Die Plattform ist übersichtlich und modern. Das Spektrum an Trading-Möglichkeiten ist groß, direkt handelbar sind aber nur 16 Kryptos. Außergewöhnlich sind die sozialen Funktionen, mit denen sich kompetente Anlagestrategien schnell und unkompliziert kopieren lassen. Für Einsteiger ist die Demo-Version ideal, mit ihr können sie sich gut in die Materie einarbeiten.

Plus500

Der CFD-Broker zählt zu den größten der Welt. Plus500 ist EU-reguliert und fordert keine Kommission. Die Auswahl an CFDs ist riesig, ein Demokonto ist verfügbar. Positiv sind außerdem die geringe Mindesteinzahlung sowie die intuitive und leichte Bedienbarkeit. Die Registrierung umfasst neben der Eingabe verschiedener Daten eine Verifizierung sowie die Beantwortung einiger Fragen zum Kenntnisstand.

Ternion

Hierbei handelt es sich um ein reguliertes Unternehmen mit Sitz innerhalb der EU - somit bestehen hohe Sicherheitsvorkehrungen. Ternion hält ein vielfältiges Angebot bereit: Es können sowohl Fiat- in Kryptowährungen als auch digitale Coins untereinander umgetauscht und transferiert werden. Registrierung sowie Eröffnung eines Kontos ist in kurzer Zeit erledigt. Es gibt einen Kundenservice, allerdings ausschließlich per Kundenformular. Weniger gut ist die Auswahl an digitalen Währungen, nur die gängigsten Coins sind verfügbar.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum