Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Cash-Settlement

Mit dem Begriff "Cash-Settlement", auch Wertausgleich als Erfüllungs-Substitut oder Kompensationsverfahren der Barabgeltung in der Terminmarktpraxis bezeichnet, ist der Barausgleich gemeint, der anstelle der Begleichung mit Sachwerten oder Wertpapieren erfolgt. Das Verfahren erfreut sich an den Future-Märkten bei der Erfüllung und auch der Abwicklung von endfälligen Terminkontrakten zunehmender Beliebtheit. Außerdem können nicht nur Futures durch ein Cash-Settlement beglichen werden, sondern eigentlich auch die übrigen Finanzderivate.

Zum Beispiel kann ein solcher Barausgleich auch bei Optionsscheinen erfolgen. Beim Cash-Settlement erfolgt anstelle einer Lieferung oder einer Abgabe des Wertpapiers, auf dem z.B. ein Optionsschein beruht, lediglich ein Ausgleich. Und genau dieser erfolgt zwischen dem Wertpapierkurs, der am Finanzmarkt festgestellt wurde, und natürlich dem im Optionsschein festgelegten Ausübungspreis, dem sogenannten Strike. Wichtig ist, dass das im Optionsschein festgelegte Bezugsverhältnis beachtet wird. Bei Gütern, die nicht am Finanzmarkt gehandelt werden, besteht ein nicht zu lösendes Bewertungsproblem. Ein Barausgleich kann deshalb - wenn überhaupt - nur durch nachfolgende Verhandlungen gelingen.

Impressum