Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Anleihe

Bei Anleihen handelt es sich um sogenannte Forderungspapiere, die es dem Herausgeber (Emittent) ermöglichen, einen Kredit am Kapitalmarkt aufzunehmen. Dabei sind die Anleihebedingungen (Kreditkonditionen, z.B. Laufzeit oder Verzinsung) fest definiert. Über die gesamte Laufzeit bleibt die Verzinsung bei festverzinslichen Anleihen konstant, während diese bei variablen Anleihen entsprechend den Anleihebedingungen periodisch angepasst wird. In der Regel werden Anleihen am Ende ihrer Laufzeit zu 100 Prozent wieder zurückgezahlt, allerdings kann es während der Laufzeit immer wieder zu Schwankungen des Kurses kommen, da sich das Wertpapier immer der jeweiligen Zinssituation am Markt anpasst.

An der Börse werden Anleihen in Prozent (Prozentnotiz) gehandelt. Somit wird nicht eine bestimmte Stückzahl einer Anleihe gekauft, sondern vielmehr ein bestimmter Nominalbetrag. Der Kaufpreis entspricht dabei dem Kurs in Prozent. Anleihen sind für Anleiheschuldner eine Alternative zum normalen Kredit durch die Bank. Dabei erhält der Schuldner Liquidität, muss hierfür aber keine zusätzlichen Sicherheiten stellen.

Impressum