Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 30. Juli 2014

BIP-Zahlen aus den USA: Alle Zeichen auf Wachstum

USA und der Dollar

In der steigenden Konsumlaune der Amerikaner zeigt sich, dass die wirtschaftliche Erholung der Vereinigten Staaten kräftig an Fahrt gewinnt. So fielen auch die heute vorgelegten BIP-Zahlen für das zweite Quartal deutlich besser aus als von Experten erwartet. Bereits vor Veröffentlichung der Daten notierte der Greenback gegenüber anderen wichtigen Währungen auf einem Sechsmonatshoch, dieser Trend dürfte sich in den nächsten Tagen fortsetzen.

Anleger erwarten von Fed deutliche Reaktion

Die Nachrichten der letzten Wochen stützten den Eindruck einer breiten und stetigen Erholung der US-amerikanischen Wirtschaft. Heute veröffentlichte Zahlen belegen, dass sich das wirtschaftliche Wachstum im zweiten Jahresviertel auf insgesamt 4% beläuft. Damit übertrumpfte es die Erwartungen der Marktbeobachter, die mit einem BIP-Anstieg von 3% gerechnet hatten. In Anbetracht der vorgelegten Zahlen erwarten die Anleger jetzt von der Ferderal Reserve Bank, ihren Kurs fortzusetzen und die Quantitativen Lockerungen zurückzufahren. Einige hoffen gar auf eine frühzeitige Anhebung der Zinsen.

Euro fährt schwere Verluste ein

Nach Bekanntgabe der starken US-Daten musste die europäische Gemeinschaftswährungen einen deutlichen Wertverlust hinnehmen. Gegenüber dem US-Dollar notierte sie mit 1,3371 USD auf dem tiefsten Stand seit knapp neun Monaten. Dennoch blieben die Gewinne des Greenbacks eingeschränkt, die Anleger geben sich angesichts der angespannten Situation mit Russland vorsichtig. Allgemein wird erwartet, dass sich die von der EU beschlossenen Wirtschaftssanktionen negativ auf die Unternehmensergebnisse auswirken werden.

Schreibe einen Kommentar

Impressum