Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 23. Juli 2013

Physisches Gold zur Absicherung kaufen

GoldhandelDie internationale Wirtschaftskrise, die Euro-Krise und gewaltige Staatsverschuldungen sorgen nicht für Zuversicht in die bestehenden Wirtschafts- und Finanzsysteme. Die Furcht der Menschen ihr Vermögen zu verlieren, schreit gerade zu nach einem Ausweg, einer Lösung: Sie schreit nach Gold.

Gold, der Rettungsanker

Gold gilt seit "ewigen" Zeiten als krisenfest. Physisches Gold eignet sich für die Sicherung von Ersparnissen und erhält den Wert über lange Zeiträume. Lässt das Vertrauen in Papiergeld nach, wird Gold zum Rettungsanker.

Was ist Physisches Gold?

Physisches Gold ist zum Anfassen, Greifen und Spüren. Es hat Gewicht. Als Münzen und Barren ist es zu kaufen.

Wo kauft man physisches Gold?

Unzählige Firmen im Internet bieten Gold an. Über eBay sind Goldmünzen und Goldbarren zu ersteigern und über "Sofortkauf" gleich zu erwerben. Ansonsten sind auch größere Gold-Plattformen wie Bullion Vault geeignet, um im Internet Gold zu kaufen. Ebenso verkauft fast jede Bank physisches Gold.

Warum physisches Gold kaufen?

Neben physischem Gold gibt es Goldzertifikate, Goldminenaktien oder Gold-Investmentfonds. Derartige Papiere sind mit einem gewissen Risiko behaftet. Denn Minengesellschaften können schließen müssen. Emittenten (Ausgeber) von Zertifikaten, in der Regel Banken, können Schiffbruch erleiden. Totalverluste sind folglich auch beim Goldhandel nicht ausgeschlossen. Zur Absicherung von Vermögen sollte auf jeden Fall physisches Gold in Münzen und Barren gekauft werden. Populär sind Goldbarren in Einheiten zwischen 50 und 250 Gramm. Entsprechende Anlage-Münzen sind der südafrikanische Krügerrand, der kanadische Maple Leaf, die Wiener Philharmoniker und der American Eagle. Sie gibt es in der klassischen Gewichtsgröße einer Unze (31,1 g) und in kleineren Teilen. Es geht hier nicht um hohe Kursgewinne oder Rendite, sondern um die Gefahr alles zu verlieren. Goldkauf ist (noch) grundsätzlich steuerfrei. Gewinne bei Gold brauchen (noch) nicht versteuert werden.

Der Goldpreis

Der Goldpreis ist jederzeit verfügbar. Er folgt dem Marktgesetz von Angebot und Nachfrage. Seit 1919 gibt es das tägliche London Gold Fixing (Feststellung des Goldkurses). Gold wird durchweg in US-Dollar gehandelt.

Fazit

Physisches Gold behält seine Anziehungskraft über Hunderte von Jahren. Es lässt sich nicht unbeschränkt vermehren. Große Zentralbanken halten deshalb zehntausende Tonnen Gold als Währungsreserve. Privatanleger sollten physisches Gold als Absicherung des Vermögens nutzen. Goldmünzen wären dafür geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Impressum