Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 16. Januar 2012

EUR/USD: Marktausblick KW 03/2012

Für den Euro bleibt der Ausblick weiterhin negativ, dies hat auch die Marktlage in der letzten Woche wieder gezeigt. Zwar hatte man eine kurzfristige Erholung, diese hielt jedoch nicht lange an. Der langfristige Abwärtstrend der letzten 3 Monate hält nach wie vor an. Die aktuellen Tiefstwerte lagen um die Marke von 1,2625.

EUR/USD letzte 3 Monate KW 03/2012

Bis Dienstag letzter Woche gab es einen kleine Erholung auf 1,2810. Dann folgte am Mittwoch der erste Absturz auf 1,2662. Am Donnerstag folgte dann wieder ein Aufbäumen des Euro, denn der US-Dollar verlor an Stärke, da die Wirtschaftszahlen aus den USA nicht sonderlich gut waren.

EUR/USD letzte 5 Tage KW 03/2012

Im Prinzip hätte der Euro endlich wieder etwas Boden gut machen können, wenn am Freitag Standard & Poor's nicht die Bonität von zahlreichen Euro-Ländern wie Frankreich herabgestuft hätte. So hat nun Frankreich statt der Bestnote Triple-A nur noch ein AA+ zu verzeichnen. Dies hat natürlich wieder für neue Unruhe gesorgt und somit verbeitet mal wieder ein gewinnorientiertes Unternehmen wie S&P Panik an den Devisenmärkten. Das Ganze ist aber nicht sonderlich überraschend, da eine solche Herabstufung schon länger zu erwarten war, es gab ja bereits eine "Panne" vor ein paar Wochen, in der Frankreich das AA+ schon drohte. Heute Abend spricht noch der EZB-Präsident Mario Draghi, was eine Signalwirkung haben könnte. Am Dienstag folgt dann noch der ZEW-Konjunkturerwartungsindex, der für Deutschland wieder etwas positiver ausfallen soll.

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum