Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 4. Februar 2011

Erfahrung mit der Strategie von sequenz-handel.de

Die Trading-Strategie von sequenzhandel.deMit fix und fertigen Handelsstrategien ist es so eine Sache, sie können funktionieren, müssen es aber nicht. In diesem Beitrag geht es um die Sequenzhandel-Strategie, die man unter der Domain sequenz-handel.de vorgestellt bekommt. Mit dieser Strategie soll es möglich sein, in kurzer Zeit große Gewinne mit Hilfe von CFDs, also z.B. dem Handel von Devisen zu machen. Die Frage lautet nur: Welche Erfahrung macht man mit der Sequenzhandel-Strategie und ist diese zu empfehlen?

Nun, zunächst sollte man die drei Punkte berücksichtigen, die der Autor Uwe Hartmann zu Beginn der Strategie gibt: "Verluste gehören zum Trading dazu", "Handelsmethoden sollten simpel sein" und "ein Handelsjournal ist immens wichtig". Diese Punkte sind auch ein wichtiger Teil im Tutorial hier bei Forextotal. Denn ohne Verluste kann man nicht traden, es sei denn man ist Hellseher. Verluste sollten als Kosten begriffen werden, die notwendig sind, um Gewinne zu erzielen. Ebenso ist es wichtig, sich einfache und leicht zu verstehende Handelsmethoden als Basis zu nehmen. Was nützen komplexe Indikatoren, wenn man sie nicht schnell anwenden kann. Ebenso ist es wichtig jeden Trade in einem Handelsjournal festzuhalten. Nur so lernt man aus Fehlern und Verlusten der Vergangenheit, und kann ein profitables System entwickeln.

Die Sequenzhandel-Strategie beinhaltet eine simple Methode zur Prognose von Kurstrends, ebenso liefert sie konkrete Signale für den Einstieg in einen Trade und natürlich auch für einen passenden Ausstieg. Zudem ist in der Strategie die Grundlage für die Platzierung von richtigen Stopps enthalten, was zur Absicherung des Handelskapitals dient. Im Übungsteil des Angebots werden reale Trades besprochen, was einen guten Einblick in die Funktionsweise des Sequenzhandels gibt.

Grundsätzlich, wie schon zu Beginn gesagt, können Handelsstrategien erfolgreich sein, müssen es aber nicht. Es kommt auch immer ein Stück weit auf den Trader an. Mit der Sequenzhandel-Strategie hat man allerdings eine erprobte Grundlage an der Hand, welche man auch zunächst risikolos testen kann bzw. sollte. Hierzu kauft man sich das E-Book auf sequenz-handel.de. Am Ende der Seite ist ein Link: "Klicken Sie hier, um das E-Book zu testen". Damit hat man 60 Tage die Möglichkeit, die Strategie zu lesen und auszuprobieren. Funktioniert es nicht, bekommt man sein Geld zurück. Testen kann man die Strategie am besten mit einem Demo-Konto bei einem Forex-Broker. Hier bieten sich die Demo-Konten von FXCM und 4XP an. Diese sind kostenlos und man kann mit richtigen Devisenkursen und mit Spielgeld ohne Risiko handeln. Am besten handelt man bei beiden Anbietern, so sieht man sehr schnell, mit welchem von beiden Anbietern man besser klar kommt und welche Handelssoftware einfacher zu handhaben ist.

    3 Kommentare

  1. thomas sagt:

    diese strategie ist nichts neues - eine trendfolgestrategie und ist fast identisch mit der signalhandel strategie. das ebook (warum kann man das nicht bei amazon kaufen !!! - preis ???) ist trotzt der reduzierung von 50% ueberteuert. dafuer bietet es zu wenig. ausserdem wird man geschickt zu einem broker geleitet, von dem der autor wahrscheinlich provision erhaelt. habe buch gelesen - service getestet - und fuer mich war das enttaeuschend.

  2. Oliver sagt:

    Dieser Herr Hartmann kann die gemachten Versprechen aus seinem Werbeprospekt nicht einhalten. Das Umsetzen der Strategie ist viel umständlicher wie von ihm geschildert. Man muss schon sehr viel handeln um einen mickrigen Gewinn auf dem Handelskonto zu verzeichen. Verpasst man da einen Gewinntrade, hat man bereits ein Minus auf Monatsbasis. Als ich Uwe Hartmann darauf ansprach ignorierte er es einfach. Er verdient sein Geld wohl nur mit Provisionen des von ihm empfohlenen Brokers und von arglosen Tradern. Wieder mal Lehrgeld bezahlt!
    Mein Rat: Finger weg

  3. Redaktion sagt:

    Hallo Oliver,

    kein Signalanbieter kann nur Gewinn-Trades garantieren. Natürlich muss man hier am Ball bleiben und die Verluste auf lange Sicht mit den positiven Trades ausgleichen. Ob man dafür nun Geld bezahlt, muss jeder selbst wissen.

    Wer kostenlose Analysen und Signale möchte, der kann sich gerne die Tagesausblicke von Forextotal anschauen, dort sind immer aktuelle Trading-Chancen zu finden: http://www.forextotal.de/category/tagesausblick/

Schreibe einen Kommentar

Impressum