Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 14. Januar 2013

Wie Zusatztools für den Metatrader 4 das Trading verbessern

Mobile Tools von QTradeDer Metatrader 4 ist sicherlich den meisten Tradern ein Begriff. Schätzungsweise 500.000 Händler nutzen weltweit die von Metaquotes entwickelte Handelsplattform und täglich werden es mehr. Der Metatrader 4 bietet neben Dutzenden Indikatoren, Zeichenwerkzeugen und Handelssystemen auch die Möglichkeit diesen zu verbessern. Leider hat der Metatrader 4 in manchen Bereichen wirkliche Verbesserungen nötig. Gerade wenn man schnell an den Märkten agieren will oder muss, ist die Order-Aufgabe doch recht umständlich. Mehr als drei Klicks sind im schnellsten Fall notwendig, was gerade in volatilen Phasen doch sehr lange dauern kann.

One-Click Trading Funktion als Add-on

Glücklicherweise gibt es ein Add-on welches sich QTrader nennt und von dem Unternehmen QTrade aus München entwickelt wurde. Dadurch kann man seine Trades mit nur einem Klick aufgeben. Außerdem können vorab Stop-Loss sowie Take-Profit gesetzt werden. Das Beste ist aber, dass man mit nur einem Klick alle Long-Positionen, alle Short-Positionen, alle Gewinner, alle Verlierer oder einfach alle offenen Positionen schließen kann. Dadurch kann sehr schnell auf alle nur erdenklichen Ereignisse und Situationen reagieren, ohne dass man von Hand Dutzende Orders manuell schließen muss.

Trading im Chart

Neben dem erwähnten QTrader gibt es auch die QLines. Diese ermöglichen das Trading aus dem Charts heraus, was bisher bei Metatrader 4 nicht möglich war. Die QLines sind eine Art Trendlinie und können dadurch als Stop-Loss und Take-Profit verwendet werden. Man kann beispielsweise in einem Aufwärtstrend eine Position eröffnen und anschließend entlang des Trendverlaufs die QLines legen. Verlässt der gehandelte Wert den Aufwärtstrend nach unten, wird sofort der Stop-Loss gezogen. Selbiges Vorgehen kann auch für den Take-Profit angewendet werden.

Überwachung mit QSnap

Für die mobile Überwachung seiner Positionen gibt es QSnap. Dieses Werkzeug liefert einem alle zehn Sekunden einen Screenshot direkt per E-Mail auf das Smartphone oder E-Mail-Postfach. Man kann dadurch von unterwegs aus ständig seine Positionen einsehen, ohne dass der Metatrader 4 auf dem Rechner oder Smartphone mitlaufen muss. Dadurch konnte das mobile Trading auf dem Metatrader 4 deutlich verbessert werden.

Den optimalen Stop-Loss finden

Abschließend sei auch der QStop erwähnt, der es dem Händler ermöglicht, sein Risiko genau zu definieren. Der QStop arbeitet mit den Schwankungen des Marktes und zeigt dadurch den optimalen Stop-Loss für jeden Markt und jede Zeiteinheit an. Gerade bei geringen Schwankungen kann man größere Positionen aufbauen als bei starken Schwankungen. Um diese Trading-Technik optimal anwenden zu können wurde der QStop entwickelt.

Noch mehr Tools

Weitere Tools wie ein Orderbuch für den Metatrader 4 oder ein spezielles ECN-Terminal für Devisentrader sind ebenfalls verfügbar. Alle Tools sind dauerhaft kostenlos für Live-Kunden und werden sofort nach Kontoeröffnung für das jeweilige Konto freigeschalten. Testen Sie am besten die Metatrader 4 Plattform noch heute. Auf Wunsch erhalten Sie weitere detaillierte Informationen zu jedem Tool mit genauer Installations- und Bedienungsanleitung sowie Schulungsvideos.

    2 Kommentare

  1. Gerrit Robby sagt:

    Danke für den interessanten Artikel. Werde ich mir mal ansehen. Dass man im MT4 nicht mit einem Klick handeln kann stört mich schon lange. Ich nehme an, die Tools sind dann bei http://www.qtrade.de zu finden? weil oben kein Link war.

  2. Redaktion sagt:

    Ja, das sind alles Tools von QTrade.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum