Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 14. Oktober 2011

Bei wie viel Prozent sollte der Stop-Loss gesetzt werden?

Stop-LossDer Stop-Loss ist für jede Trading-Position unerlässlich, mit ihm begrenzt kann ein Verlust begrenzt und das Trading langfristig planbar gemacht werden. Allerdings ist es nicht immer ganz leicht, den richtigen Stop-Loss zu finden, und viele Trader - vor allem auch Einsteiger - fragen sich, wo der ideale Stop-Loss gesetzt werden sollte. Ein Stop-Loss sollte möglichst prozentual gesetzt werden, denn es lässt sich nicht pauschal sagen, dass eine Verlustbegrenzung immer genau bei X Pips liegen sollte. Eine beispielhafter Richtwert für den maximalen Verlust für einen Trade wäre ein Prozentsatz Y (z.B. 1%) des zur Verfügung stehenden Kapitals. Eine solche Begrenzung minimiert das Risiko eines Drawdowns deutlich und beugt einem Totalverlust vor.

Für eine Trading-Position bei einem Währungskauf spielt es eine Rolle, wie tief der Kurs möglicherweise sinken könnte. Dies kann über die Technische Analyse ermittelt werden. Auf dieser Basis kann ein möglicher Stop-Loss festgelegt werden. Hierzu muss berechnet werden, wie viele Lots maximal gehandelt werden können, bis der beispielhafte Prozentsatz Y erreicht wird. Der Stop-Loss sollte nicht zu eng gesetzt werden, wenn der Wert noch über Y liegt, sondern die eingesetzte Geldmenge sollte reduziert werden. Zu knapp bemessene Stopps führen oftmals zu einem vorzeitigen Knockout, was zwar auch nur Y Verlust bedeutet, aber mögliche Gegenbewegungen in die richtige Richtung vorzeitig beendet. Daher sollten die Lots kleiner bemessen werden, um weniger zu riskieren. Damit schmälert sich zwar auch der Gewinn pro Position, sorgt aber langfristig für eine höhere Trefferquote.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

    1 Kommentar

  1. Wilfried sagt:

    Hallo Frédéric!
    Kannst Du den Stop-Loss bitte an einem Beispiel erklären?
    Z.B. wenn ich ein Kapital von 1.000 EUR habe und 4 Trades in unterschiedlichen Währungspaaren laufen, wie sollten die Stop-Loss gesetzt werden?
    Einen schönen Sonntag
    Wilfried

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum