Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 22. September 2013

Alles über die beliebten 60 Sekunden Binären Optionen

Trading-ChartErst seit Kurzem können Privatanleger sogenannte Binäre Optionen zur Spekulation benutzen. Seitdem sind einige verschiedene Varianten dieser Handelsform entstanden. Die beliebteste davon ist die sogenannte "60 Sekunden Binäre Option". Sie ist zwar die Jüngste ihrer Art, wird aber aufgrund der steigenden Nachfrage von immer mehr Brokern angeboten. Die Beliebtheit dieser Binären Option ist auf die Möglichkeit, Renditen bis zu 80% innerhalb von nur 60 Sekunden erhalten zu können, zurückzuführen.

60-Sekunden-Handel mit Binären Optionen

Beim 60-Sekunden-Handel kommt der klassische Call-Put-Handel zum Einsatz, wobei der Anleger einfach angibt, ob der Kurs des Basiswertes der Binären Option während der einen Minute Laufzeit steigen oder fallen wird. Aufgrund des kurzen Zeitraumes und, der damit verbundenen starken Schwankungen, ist bei dieser Variante des Forex-Handels mit Binären Optionen ein ständiger Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde garantiert. Bei Erfolg winken Renditen bis zu 80% und das in nur 60 Sekunden.

Handelstipps für den 60-Sekunden-Handel

Wenn man sich für solche hochspekulativen "Binären Optionen" mit extrem kurzen Laufzeiten entscheidet, sollte man sich seine Einsatzzeitpunkte sehr gut überlegen. Auch sollten sich Einsteiger vorzugsweise einen Broker aussuchen, der geringe Einsätze ermöglicht. Da sich der Kurs innerhalb der 60 Sekunden in die vorhergesagte Richtung bewegen muss, ist es besonders wichtig, dass der Markt zum Handelszeitpunkt große Schwankungen vorweist. Deshalb sollte man sich eher an volatile Basiswerte wie Öl oder Gold halten. Seitwärtsbewegungen der Kurse sind bei dieser Variante deshalb unbedingt zu meiden. Auch diverse Chart-Formationen sind in so einem kurzen Zeitrahmen nicht so verlässlich wie bei langlaufenden Optionen.

Kursausbrüche sind beim 60-Sekunden-Handel mit Binären Optionen ein guter Zeitpunkt, um ein Gebot abzugeben, wenn man schnell und rechtzeitig genug reagiert. Oft ist so ein Momentum-Ausbruch auch nach einer Seitwärtsbewegung zu beobachten. Da solche Geschehnisse aber explosionsartig passieren, sind sie oft schwierig einzuschätzen und somit genauso schwer zu handeln. Doch bei einem erfolgreichen Abschluss sind dafür hohe Gewinne zu erwarten. Eine weitere gute Einsatzgelegenheit ist eine Trendfortsetzung. Wenn ein fallender Kurs beispielsweise nach einer kurzen Seitwärtsphase weiter fällt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Preis des Basiswertes noch weiter sinken wird.

Vor- und Nachteile des 60-Sekunden-Handels

Eindeutige Vorteile dieser Art der Binären Optionen sind die hohen Renditen, die man in kürzester Zeit erhalten kann. Man muss nicht, wie bei sonstigen Handelsarten, lange auf seinen Gewinn warten, wenn die richtige Vorhersage einmal eingetroffen ist. Da diese Variante auf Binäre Optionen ausgerichtet ist, ist sie auch für Anfänger leicht zu verstehen. Diese Kombination machte sie in der kurzen Zeit ihres Bestehens auch so beliebt bei den Anlegern. Doch sind vor allem Punkte wie die geringe Chance, dass ein Kurs, der sich einmal während der 60 Sekunden in die entgegengesetzte Richtung bewegt, wieder "ins Geld" verläuft, welche gegen diese Handelsart sprechen. Auch ist das Risiko hierbei noch viel höher als bei längeren Laufzeiten, da jede kleinste Schwankung einen Verlust verursachen kann.

Fazit

Aufgrund der einfachen Handhabung scheint der 60-Sekunden-Handel zwar leicht für Einsteiger zu sein, man sollte aber das Risiko stets im Auge behalten.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz | Impressum