Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Verfallsdatum

Mit Verfallsdatum ist der Termin gemeint, an dem eine Kauf- bzw. Verkaufsoption verfällt. Der Käufer der jeweiligen Option (Call- bzw. Put-Option) erwirbt das Recht, aber nicht die Verpflichtung, ein Basisobjekt an einem vorbestimmten Termin zu einem vorbestimmten Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Bei Amerikanischen Optionen ist es möglich, diese während der gesamten Laufzeit täglich auszuüben. Bei einer Europäischen Option ist dies nur am Tag des Verfallsdatums möglich. Kauft beispielsweise ein Käufer eine Europäische Verkaufsoption (Put) mit einem Verfallsdatum am 31.10., so kann er ausschließlich an diesem Datum seine Option wahrnehmen. Er wird dies natürlich nur tun, wenn der Kurs des Basisobjekts unter den für seine Option vorher festgelegten Verkaufspreis fällt. Sein Gewinn beläuft sich also auf die Differenz zwischen tatsächlichem Kurs und dem vorbestimmten Verkaufswert abzüglich des Kaufpreises für die Option. Liegt der Tatsächliche Kurs aber über dem in der Option festgelegten Verkaufspreis, wird der Käufer seine Option nicht wahrnehmen und diese verfällt.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Datenschutz | Impressum