Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Tick

In der Finanzwelt versteht man unter einem Tick einen Notierungssprung, d.h. die kleinstmögliche Maßeinheit, um die sich ein gegebener Kurs verändern kann. Man kann es auch als die geringstmöglichste Preisbewegung bezeichnen. Ein Tick wird von der zeitweiligen Börse festgelegt und kann nach der Art des aktuellen Kurses abweichen. Ein Notierungssprung kann sowohl als Wert als auch als Prozentanteil angegeben werden. Der Tick wird beispielsweise bei Wertpapieren, Aktien, Optionsscheinen oder Bezugsrechten angewendet und bezieht sich heutzutage häufig auf die kleinste Währungsstückelung, das entspricht hierzulande also einem Cent. Das genaue Erachten der Mindestkursänderung in den verschiedenen Märkten vereinfacht die Einschätzung beziehungsweise die Veranschlagung von Wertänderungen von Gewinnen und Verlusten im Bereich des Handels. Die Maßgröße des Ticks wird somit dazu verwendet, um die Liquidität des gegebenen Marktes einzuschätzen.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Datenschutz | Impressum