Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Swap

Unter einem Swap versteht man ein Tausch- oder Wechselgeschäft. Ein Forex-Swap bezeichnet daher ein Tauschgeschäft, bei dem zwei Währungen in beide Richtungen getauscht werden. Im ersten Tausch bezieht ein Trader A zum Beispiel US-Dollar von Trader B und bezahlt mit Euro. Danach verpflichten sich beide Vertragsparteien zu einem späteren Zeitpunkt den Tausch in die andere Richtung durchzuführen. Folglich verkauft A seine US-Dollar an Trader B zum festgelegten Kurs des Termingeschäfts. Das Hauptaugenmerk eines solchen Swap-Geschäfts liegt beim Zinsrisiko. Je nach Tageszinssatz kann es gut oder schlecht sein, wenn man eine Währung kauft und diese über einen längeren Zeitraum halten will. Da man bei einem Swap den Zinssatz für eine Währung über den Terminkurs ausgleicht, minimiert man das Zinsrisiko.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen sollten nicht als Handelsempfehlung betrachtet werden. Stützen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf eigene Analysen und Ihr eigenes Wissen. Unabhänig vom Artikelinhalt können Sie Ihre eigenen Trading-Aktivitäten bei Plus500 durchführen:

Weitere Infos zu Plus500...
(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld)

Datenschutz | Impressum