Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Referenzzinssatz

Der Referenzzinssatz ist ein unabhängiger Zinssatz, d.h. der Zinssatz wird von neutraler Stelle ermittelt, bezieht sich immer auf eine bestimmte Währung, ist institutionsübergreifend gültig, gilt für eine ermittelte Laufzeit und wird als offizielle Bezugsgröße im Nichtbankensektor anerkannt. Somit ermöglicht der Referenzzinssatz eine Vereinfachung im Bereich von Transaktionen, Emissionen, Anleihen und Konsortialkrediten und dies grenzüberschreitend. Zur Anwendung kommt der Referenzzinssatz vor allem bei zinstragenden Transaktionen mit variablen Zinsen. Der Zinssatz wird vertraglich festgeschrieben; schließt aber Auf- und Abschläge mit ein. Es bestehen unterschiedliche Arten von Referenzzinssätzen, so u.a. Libor und Fibor. Diese zählen zu den ältesten Leitzinssätzen. Mit Entwicklung der EU wurde 1999 der Euribor etabliert, der seitdem als einheitlicher Zinssatz in der EWWU anerkannt und genutzt wird. Er wird allen Transaktionen zugrunde gelegt, die den Euro als Währung haben.

Impressum