Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Penny-Stocks

Aktien, die weniger als eine Einheit in der jeweiligen Landeswährung wert sind, werden Penny-Stocks genannt. In Europa fallen also alle Aktien, die weniger als einen Euro wert sind, darunter. Eine Ausnahme gilt in den USA, da dort Aktien die unter fünf Dollar gelistet, bereits als Penny-Stocks bezeichnet werden. Da diese Aktien besonders attraktiv für Spekulanten sind, sind sie sehr volatil. Insbesondere seit der Entstehung des Neuen Marktes, erfreuen sich Penny-Stocks immer höherer Popularität. In Deutschland werden die Aktienmärkte jedoch immer stärker reguliert, sodass aufgrund der Delisting-Regeln kaum noch Penny-Stocks in den wichtigen Indizes wie DAX, MDAX, TecDAX oder SDAX zu finden sind. Auf dem freien Markt jedoch gibt es zahlreiche Penny-Stocks, da der Listing-Preis gering ist und die Veröffentlichung eines Emissionsprospekts und die Bekanntgabe wichtiger Finanzkennzahlen in Form von Bilanzen nicht obligatorisch ist. Im Allgemeinen jedoch sind Penny-Stocks nicht sehr relevant, da sie meist nur ein geringes Handelsvolumen aufweisen und nicht sehr transparent sind.

Impressum