Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 15. August 2014

BIP-Zahlen befördern Pfund-Kurs auf Viermonatshoch

Britisches Pfund (GBP)

Am heutigen Freitag notierte das britische Pfund gegenüber dem US-Dollar deutlich höher. Nachdem der Kurs zur Wochenmitte auf ein Zehnwochentief abrutschte handelte die Währung heute bei den höchsten Werten innerhalb der vergangenen vier Monate. Im europäischen Morgenhandel erreichte das Währungspaar GBP/USD ein Sitzungshoch von 1,6699 USD, nachdem vorläufige Daten aus dem Vereinigten Königreich den Zuwachs der britischen Wirtschaft innerhalb des letzten Quartals belegten.

Stabiles Wachstum im zweiten Quartal bestätigt

Wie bereits von Analysten vorhergesagt bestätigten die offiziellen Angaben aus Großbritannien nach einer zweiten Schätzung den Anstieg des Bruttoinlandsprodukts im zweiten Jahresviertel um 0,8%. Im Jahresvergleich konnte das BIP die Erwartungen der Experten sogar noch übertrumpfen. Es wuchs mit tatsächlich schneller als die prognostizierten 3,1% und legte mit einer Rate von 3,2% zu. Dieser positive Ausblick auf die britische Wirtschaft bestärkte die Nachfrage der Anleger nach dem Pfund Sterling.

Lohnentwicklung lastet auf britischem Pfund

Dennoch bleibt das britische Pfund aufgrund der Bekanntgabe der Bank of England vom Mittwoch unter Druck. Die Zentralbank senkte im Anbetracht der stagnierenden Lohnentwicklung ihre Wachstums- und Inflationsprognosen. Darüber hinaus stellte sie klar, dass der Anstieg des Lohnwachstums für den Zeitpunkt einer erneuten Anhebung ihrer Zinssätze entscheidend sein wird. Bereits seit Jahresbeginn verzeichnet die britische Wirtschaft zwar ein sehr stabiles und starkes Wachstum, doch hatte dieses bislang nur wenig bis gar keine Auswirkung auf die Reallöhne der britischen Bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Impressum