Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von Chris Zerrahn am 6. Januar 2014

EUR/JPY: Tagesausblick 06.01.2014

EUR/JPY zeigt sich im neuen Jahr schwach und konnte die, in den letzten Tagen des alten Jahres, erreichten Höchstkurse nicht halten. Der in der letzten Handelswoche eingeleitete Abverkauf ist sogar der stärkste Rücklauf seit zwei Monaten. Damit sollte sich in der jetzigen Handelswoche entscheiden, ob eine lange überfällige Abkühlung eintritt. Beim ersten Versuch ist das Währungspaar am Widerstandsbereich zwischen 142,17 und 141,87 noch gescheitert, allerdings ist ein wiederholter Test dieses Bereichs wahrscheinlich. Die Frage bleibt nur noch, wie lange die Konsolidierungsphase des Abwärtsmoves andauert. Ein vorheriger Test des horizontalen Widerstands bei 142,90 wäre für dieses Szenario kein echtes Hindernis. Spätestens dort sollte jedoch der Kurs wieder drehen und in einer zweiten Short-Welle münden, welche als optimales Ziel die 140,92 ansteuern könnte.

EUR/JPY Chart 06.01.2014

Um wieder in die bullischen Landschaften vorzudringen und die aktuelle Bewegung als Bärenfalle zu disqualifizieren, muss sich der Kurs mindestens wieder oberhalb von 143,50 behaupten. Wahlweise dient sicherlich auch ein neues höheres primäres Tief als Indikator.

Widerstand 142,70 142,90 143,53
Unterstützung 142,17 141,87 140,92

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie solche Trades profitabel umsetzen können, dann melden Sie sich kostenlos in unserem Trading-Club an.

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum