Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 24. Februar 2015

Yellen-Rede beflügelt Dollar-Kurs

USA und der Dollar

In dieser Woche steht die Chefin der amerikanischen Federal Reserve Bank am Dienstag und Mittwoch jeweils ab 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit dem Kongress Rede und Antwort. Bei dieser Gelegenheit, so hoffen die Marktteilnehmer, könnten einige relevante Worte hinsichtlich der künftigen Geldpolitik fallen - auf den US-Dollar dürften zwei volatile Tage zukommen. Im Vorfeld der Rede geben sich die Anleger optimistisch und unterstützen den Greenback auf breiter Front, der US-Dollar-Index stieg auf 94,90.

Dollar-Kurs strebt aufwärts

Im vergangenen Monat verging an den Finanzmärkten kaum ein Tag, an dem nicht Griechenland und seine Auseinandersetzung mit den Euroländern im Fokus stand. Die geplanten Auftritte der amerikanischen Zentralbankchefin bieten da eine willkommende Abwechslung, die Bewegung in die Wechselkurse bringen dürfte. Heute jedenfalls zeigt sich der Dollar gestärkt: EUR/USD rutschte auf 1,1307 USD ab, USD/JPY notierte bei 119,53 JPY und GBP/USD gab leicht nach auf 1,5446 USD.

Geldpolitische Wende erst in 2016?

Viele Aussichten darauf, dass die oberste Währungshüterin der Vereinigten Staaten ihre Pläne bezügliche erster Zinsanhebungen einfach ausplaudern wird, bestehen indes nicht. Vielmehr setzen Anleger wie Analysten darauf, einige versteckte Fingerzeige in Richtung des künftigen Kurses der Geldpolitik zu erhaschen. Im Zentrum steht die Frage, ob es eine Leitzinserhöhung im Juni 2015 geben wird. Bis vor kurzem war man sich an den Märkten noch einig über diesen Termin. Doch das jüngste Fed-Sitzungsprotokoll offenbarte eine dovishe Grundhaltung einiger Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses.

Schreibe einen Kommentar

Impressum