Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 5. Februar 2016

US-Dollar vor Arbeitsmarktzahlen stabilisiert

USA und der Dollar

Höhepunkt auf dem Wirtschaftskalender dieser Handelswoche ist die heute ausstehende Veröffentlichung der offiziellen Arbeitsmarktdaten aus den Vereinigten Staaten. Bereits gestern konnte man die Anspannung der Anleger, was den Ausgang des heutigen Tages angeht, mit Händen greifen. Es steht nichts geringeres auf dem Spiel als die Fortsetzung des geldpolitischen Kurses der Federal Reserve Bank.

Notenbanker bringt Märkte in Aufruhr

Eigentlich verkündete William Dudley, Präsident der New Yorker Fed, in einem Interview nichts Neues, als er sagte, dass sich die finanzpolitischen Umstände mit Beginn des neuen Jahres eintrübten. Tatsächlich beschäftigen globale Konjunktursorgen, Ölpreisverfall und geopolitische Krisen bereits seit Monaten die Märkte. Symptome dieser mehr oder weniger unterschwellig brodelnden Krisenherde waren in den zurückliegenden Wochen die Turbulenzen am chinesischen Aktienmarkt oder die überraschende Leitzinssenkung durch die Bank of Japan.

Und dennoch zog der Hinweis auf dieser Unsicherheiten und die möglichen Auswirkungen auf die Politik des amerikanischen Offenmarktausschusses verheerende Konsequenzen nach sich. Nicht nur die Renditen für zweijährige Staatsanleihen rutschten in den Keller, auch der US-Dollar verzeichnete immense Werteinbußen gegenüber den anderen Leitwährungen.

Zaghafter Optimismus unter den Anlegern

Zum Ende dieser Woche zeigte der Devisenmarkt wieder einmal deutlich, wie schnell sich hier die Vorzeichen ins Gegenteil verkehren können. Stieg die europäische Gemeinschaftswährung gestern mit dem Wertverlust des Greenbacks noch auf ein Hoch von 1,1220 USD, ging es heute steil bergab bis auf ein vorläufiges Tief bei 1,1111 USD.

Vor der Veröffentlichung der gewichtigen Non Farm Payroll-Zahlen hat sich der US-Dollar wieder gefangen, die Anleger erwarten mit Spannung Hinweise auf den Zustand des Arbeitsmarkts. Abhängig von den heute vorgelegten Daten wird sich der Dollar-Kurs fortentwickeln, sprunghafte, volatile Ausbrüche sind möglich.

Schreibe einen Kommentar

Impressum