Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 29. September 2017

US-Dollar macht Verluste wett

Nach einer längeren Phase der Schwäche holt der US-Dollar nach und nach seine Verluste wieder ein. Zum Ende der Handelswoche notiert er gegenüber anderen Leitwährungen durchweg stärker. Getragen wird sein Aufwärtsstreben von der erwarteten Steuerreform in den Vereinigten Staaten sowie Spekulationen auf eine Leitzinsanhebung durch die Federal Reserve Bank noch vor Jahresende.

Steuerreform weckt Hoffnungen

Donald Trump wagt sich wieder einmal an die Erfüllung eines seiner großen Wahlversprechen heran. Nachdem seine Gesundheitsreform jetzt endgültig als gescheitert gilt, nimmt sich der umstrittene US-Präsident dieses Mal die Steuer vor. Der Republikaner plant eine erhebliche steuerliche Entlastung von Unternehmen und Spitzenverdienern - und zielt darauf ab, mit diesem Schritt die amerikanische Wirtschaft anzukurbeln.

So einfach, wie es sich in seinen Wahlkampfreden anhörte, dürfte aber auch dieses vorhaben kaum umzusetzen sein. Schon jetzt werden die kritischen Stimmen laut. Nicht nur die Demokraten lehnen Trumps Steuerreform ab, die Kritik kommt auch aus dem eigenen Lager der Republikaner.

Spekulation auf steigenden Leitzins

Die Hoffnung der Marktteilnehmer dürfte daher in erster Linie auf der Aussicht nach steigenden Leitzinsen liegen. Die Federal Reserve Bank plant nach ihrer Vorsitzenden Janet Yellen weiterhin eine schrittweise Anhebung der Zinsen. Spekulationen drehen sich um eine Anhebung noch vor Ablauf des Jahres.

Weiteren Aufschluss über diese Möglichkeit dürften die für heute erwarteten Veröffentlichungen aus den Vereinigten Staaten geben. Die neuen Zahlen beschäftigen sich mit den privaten Ausgaben und der allgemeinen Konsumstimmung der Amerikaner.

Schreibe einen Kommentar

Impressum