Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 30. Juni 2015

Pfund notiert nach BIP-Zahlen stabil

Britisches Pfund (GBP)

Ein markanter Knick zierte am Vormittag den Kursverlauf von Cable, doch schon in den folgenden Stunden gelang es der britischen Währung, sich gegenüber dem US-Dollar zu stabilisieren. Sie verließ ihr Sitzungstief bei 1,5693 USD und pendelte sich erneut um den Wert bei 1,5729 USD ein. Durchmischte Konjunkturdaten aus Großbritannien verhindern derzeit größere volatile Ausschläge des Kurses in beide Richtungen. Indes blieb die Nachfrage nach dem Greenback ungebrochen hoch: Die Amerikanische Währung gewinnt in diesen Tagen der Unsicherheit ob der griechischen Schuldenkrise Bedeutung als taditionell sichere Safe-Haven-Währung.

Großbritannien bleibt auf Wachstumskurs

Am Morgen gab das britische Statistikamt die neuesten Konjunkturzahlen für den Inselstaat bekannt. Demnach stieg das Bruttoinlandsprodukt während der ersten drei Monate des Jahres um 0,4% an - dieses Ergebnis wurde bereits vorab von Analysten antizipiert. Auch im Jahresvergleich legte das BIP kräftig um 2,9% zu, damit präsentierte sich die wirtschaftliche Erholung Großbritanniens als ungebrochen. Ein ähnliches Signal sendete darüber hinaus ein Report, laut dem das Leistungsbilanzdefizit des Landes auf 26,5 Milliarden Pfund schrumpfte. Von dieser Erfolgsmeldung zeigten sich die Märkte jedoch nur wenig beeindruckt, hier zeichneten sich im Vorfeld weitaus optimistischere Prognosen von 23,8 Milliarden Pfund ab.

Athen läuft die Zeit davon

Zwangsläufig steht am letzten Tag des Monats wiederum das Thema Griechenland im Fokus der Märkte. An diesem Dienstag wurde die Zahlung von 1,6 Milliarden Euro an den IWF fällig, den das Land nicht aus eigener Tasche wird begleichen können. Bislang ist weder klar, wie der Fonds darauf reagieren wird, noch, welche Bedeutung er dem griechischen Referendum zur Einigung mit den Institutionen beimisst. Allgemein steht die Erwartung im Raum, dass IWF-Chefin Christine Lagarde das Ergebnis der Volksbefragung abwarten wird. Dennoch könnte die angespannte Situation für den Kurs des Euros plötzliche, volatile Reaktionen bedeuten.

Schreibe einen Kommentar

Impressum