Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 3. August 2016

Konjunkturpaket verleiht Yen Rückenwind

Japan und der Yen

Nach dem jüngsten Beschluss der Bank of Japan, der viele Anleger an den internationalen Finanzmärkten enttäuscht zurückgelassen hatte, überraschte am Dienstag die Regierung Japans mit einem neuen Konjunkturpaket. Dieses bringt neue Bewegung in den Kurs des Währungspaars USD/JPY, der Yen kletterte gegenüber dem US-Dollar auf ein Dreiwochenhoch.

Frisches Geld für Japans Wirtschaft

Entgegen der einhelligen Einschätzung zahlreicher Analysten hatte die Zentralbank Japans in der vergangenen Woche darauf verzichtet, den Pfad einer noch expansiver gestalteten Geldpolitik einzuschlagen. Stattdessen blieb vieles beim Alten: der Leitzins verharrte auf seinem aktuellen Niveau von -0,10% und auch sonst hatten die Zentralbanker kaum Änderungen an ihrem Maßnahmenpaket zu verkünden.

Dafür zieht zum Beginn der neuen Handelswoche die japanische Regierung nach und verabschiedete ein neues Konjunkturpaket, das wieder Schwung in die Wirtschaft bringen soll. Insgesamt wird der Staat in den nächsten zwei Jahren etwa 13,5 Billionen japanische Yen investieren. Diese Aussicht blieb nicht ohne Folgen für den Kurs der japanischen Währung, die gegenüber dem US-Dollar auf ein Dreiwochenhoch stieg. Zuletzt notierte USD/JPY bei 101,18 JPY.

Rückzug des Greenbacks

Diesem Aufstieg der japanischen Währung hat der US-Dollar derzeit kaum etwas entgegenzusetzen. Der Schwung, der den Erfolgskurs des Greenbacks angetrieben hatte, scheint verloren. Auch gegenüber den anderen Leitwährungen zog sich der US-Dollar-Index auf ein Fünfwochentief zurück. Grund für diesen Kursrückgang sind die schwindenden Spekulationen auf einen steigenden Leitzins in den Vereinigten Staaten. Die Hoffnung auf eine straffere Geldpolitik hatte zuletzt zahlreiche Anleger nach dem US-Dollar greifen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum