Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 5. Januar 2011

Marktausblick EUR/USD KW 01/2011

Das neue Jahr hat angefangen und der Kurs von EUR/USD hat sich leicht erholt, wie schon letzte Woche im Marktausblick der KW 52 prognostiziert. Auf die aktuelle Marktlage und den weiteren Verlauf, wird in diesem Beitrag eingegangen.

Der Chart der letzten 3 Monate zeigt einen Abwärtstrend, der nach oben hin durchbrochen wurde. Ob dies nun aber die große Trendwende ist, bleibt abzuwarten. Die Arbeitslosenzahlen sind in Deutschland zwar wieder leicht gestiegen, dies ist allerdings saisonal bedingt und kein Grund für Panik am Devisenmarkt.

EUR/USD letzte 3 Monate KW 01/2011

Der Chart für die letzten 5 Tage zeigt die gestern veröffentlichten Arbeitslosenzahlen sehr schön. Diese sind in Deutschland gestiegen, so dass der Kurs wohl dadurch einen Einbruch erlitten hat und der kurze Aufwärtstrend nun wieder nach unten geht. Allerdings ist die Arbeitslosigkeit dennoch sehr niedrig und dieser Dämpfer wohl nicht sonderlich dramatisch.

EUR/USD letzte 5 Tage KW 01/2011

Ob der Euro wieder mehr gegenüber dem US-Dollar verliert, bleibt abzuwarten. Womöglich geht es in den nächsten Tagen schon bald wieder nach oben. Der langfristige Abwärtstrend ist gebrochen worden und daher kann man vielleicht auf eine Erholung des Euro hoffen.

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

    1 Kommentar

  1. admin sagt:

    Eben wurden noch die US-Beschäftigungszahlen (Non-Farm Payroll) veröffentlicht. Ein Plus von 100.000 wurde erwartet und geworden sind es 297.000! Der Euro dürfte also heute nochmals gegenüber dem US-Dollar verlieren. Kurz nach der Veröffentlichung ging es von 1,3220 auf 1,3175 zurück. Das macht 45 Pips Gewinn, wenn man schnell genug die News getradet hat.

Schreibe einen Kommentar

Impressum