Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von Chris Zerrahn am 11. September 2013

CAD/JPY: Marktausblick KW 37/2013

Der kanadische Dollar erreichte im Jahr 2009 gegenüber dem japanischen Yen sein Allzeittief bei 68,40. Nach einer langen Konsolidierungsphase hat sich der Kurs im Verlauf der allgemeinen Yen-Schwäche aus diesem Abwärtstrend befreit und stieg im Mai dieses Jahres bis auf 101,05. Aktuell befindet sich der Kurs in einer moderaten Abkühlung, die mehrfach zurück an den horizontalen Widerstand bei 94,49 führte.

CAD/JPY KW 37/2013

In der kurzfristigeren Darstellung des Tagescharts bleibt, trotz der erwähntenAbkühlung, die bullische Ansicht unangetastet. Das Währungspaar befindet sich in einer äußerst komfortablen Situation, da auf der Unterseite der äußerst markante horizontale Widerstand bei 94,49 kräftigen Halt gibt. Somit macht sich CAD/JPY aktuell wieder auf den Weg nach Norden. Als nächster Schritt sollte der naheliegende Widerstand bei 97,51 wieder zurückerobert werden. Passiert dies nachhaltig und im besten Fall mit einem Wochenschlusskurs, sind die Chancen für eine Rückkehr an das Jahreshoch bei 101,05 deutlich erhöht. Eventuell könnte kurzfristig noch der horizontale Widerstand bei 98,88 für kleinere Konsolidierungen sorgen. Für die Bären ist in der aktuellen Chartlage absolut kein Land zu gewinnen. Für einen neuen Bärenmarkt bzw. einer ausgedehnteren Konsolidierung auf den massiven bullischen Impuls, müsste der Kurs weit unter 94,49 fallen. Gesichert wäre eine Umkehr aber erst unterhalb von 92,33. Dann wäre das primäre Ziel bei 88,38 zu suchen. Anschließend sollte sich aber auch in diesem Fall der Kurs wieder in Richtung des Jahreshochs bewegen.

CAD/JPY KW 37/2013

Der Stundenchart kennt aktuell nur eine einzige Richtung. Und das ist Norden. Der bullische Impuls hält aktuell seit 11 Tagen an und es gibt keinerlei Anzeichen für eine Umkehr. Daher besteht oberhalb von 97,20 die reale Chance auf einen direkten Anlauf auf den Widerstandsbereich zwischen 97,51 und 97,66. Spätestens dort sollte jedoch zumindest eine kleinere Korrektur einsetzen, die im Bereich von 96,12 auslaufen sollte. Danach könnten wieder genug Kräfte gesammelt sein, um längerfristig an die Marke von 98,88 zu stoßen. Als Alternative stellt sich nur eine direkt einsetzende Konsolidierung dar, die wie gehabt bei 96,12 auslaufen sollte.

CAD/JPY KW 37/2013

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum